03.08.13 16:22 Uhr
 1.045
 

Fußball: Laut Arsene Wenger verkommt das Financial Fair Play zum Witz

Arsenal London Trainer Arsene Wenger hat den möglichen 120-Millionen-Euro-Wechsel von Gareth Bale zu Real Madrid harsch kritisiert.

Vor allem wegen des Financial Fair Play regt sich Wenger auf. Laut dieser Regelung sollen die Vereine nur das ausgeben können, was sie auch einnehmen.

"Es würde das Financial Fair Play wie einen Witz erscheinen lassen", erklärte Arsene Wenger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Witz, Laut, Arsene Wenger
Quelle: www.reviersport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2013 17:33 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
financial who cares play
dann gibts vom investor halt bisschen mehr sponsoreneinnahmen, kein problem für die ganzen multis
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:12 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wer sich ruinieren will, soll das von mir aus tun dürfen- das sind ja nun erwachsene Menschen, die da diese immensen Summen verplempern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?