03.08.13 09:10 Uhr
 1.212
 

Nahost-Experte Günter Meyer: Islamisten in Syrien besitzen Hightech-Waffen

Der Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt Mainz, Günter Meyer, hat den Schritt westlicher Staaten, geplante Waffenlieferungen an widerständige Gruppen in Syrien auszusetzen, begrüßt.

Meyer zufolge bestünde derzeit die schlagkräftigste militärische Oppositionsgruppe aus radikalen Islamisten, die mit El-Kaida kooperierten. Die Milizen würden von Saudi-Arabien aus mit Hochleistungswaffen versorgt.

Nachdem sich Frankreich, die USA und Großbritannien aus dem Geschäft der Waffenlieferungen an die syrischen Oppositionsgruppen zurückgezogen hätten, sei Saudi-Arabien eingesprungen. Meyer zufolge steht man einer Konzentration aus "Terroristen und Dschihadisten" gegenüber, die den Westen bedrohten.


WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Waffe, Experte, Nahost, Hightech
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2013 09:22 Uhr von Werner36
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
bin ich der einzige der es äusserst fragwürdig findet, dass man Waffen in ein Bürgerkriegsgebiet liefert?

noch dazu: wer weiß wo die Waffen am Ende landen..
Kommentar ansehen
03.08.2013 09:24 Uhr von s3xxtourist
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Irak- der laut US-Geheimdienstberichten ebenfalls High-Tech-Waffen incl. Atombomben in seinem Besitz gehabt haben soll- diese Behauptung stellte sich hinterher als Rechtfertigungslüge heraus....
Kommentar ansehen
03.08.2013 09:25 Uhr von GulfWars
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde höchstens Assad unterstützen, damit die Stabilität wieder hergestellt wird. Siehe die anderen "befreiten" Länder. Chaos und Religionsschwachsin. Sowas sollte man auf gar keinen Fall födern!
Kommentar ansehen
03.08.2013 09:47 Uhr von uhrknall
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt ist die Paranoia bei uns auch schon angekommen.
Vor ein paar Jahren haben wir und noch über die Amis lustig gemacht, die misstrauisch gegenüber allem Fremden waren. Aber die Gehirnwäsche unserer Medien funktioniert leider prächtig.

Ich fühle mich nicht bedroht von den Leuten im fernen Syrien. Die Menschen sind wie wir wenn man sie kennt. Und nur weil sie eine andere blöde Religion haben (oder es dort Öl gibt), ist es auch kein Grund für den nächsten grossen Massenmord.

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
03.08.2013 10:04 Uhr von SamSniper
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
alles alte Waffen aus dem letzten Jahrtausend, hier das modernste:
http://www.youtube.com/...
ansonsten nur erbeutete Waffen, wie das hier von einer MIG:
http://www.youtube.com/...
Erstaunlich ist es schon, das der Westen das Land am Mittelmeer dem Iran bzw Saudi Arabien für ihren Stellvertreterkrieg überlässt.
Kommentar ansehen
03.08.2013 12:04 Uhr von Gimling
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Den westlichen Geheimdiensten sei dank. Wer den Sarkasmus findet darf ihn behalten.
Kommentar ansehen
03.08.2013 13:12 Uhr von ghostinside
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
High-Tech-Waffen, Hochleistungswaffen... Was sind das für Waffen ? Irgendwelche ausgemusterten Raketenwerfer. Warum wird immer so getan, als wären Splittergruppen von Al Kaida und Co. irgendwelche hochgerüsteten Supermilizen ?

Edit: Und falls das mit Saudi-Arabien stimmen sollte. Sollten wir uns nicht freuen ? Das sind doch zum großen Teil unsere Waffen. Yeah.

[ nachträglich editiert von ghostinside ]
Kommentar ansehen
03.08.2013 15:26 Uhr von cvzone
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Westen kapiert es einfach nicht, Sadam Hussein, Bin Laden...alle erst durch die Westen als Opposition mit Waffen groß gemacht und am Ende dann selber Feind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Mann bestreitet trotz Beweis, 12-jährige Tochter geschwängert zu haben
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
Bremerhaven: Betrunkener Student in Garten erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?