02.08.13 21:03 Uhr
 202
 

BUND und Imker appellieren an Landwirte: Auf Neonikotinoide verzichten

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund (DBIB) fordern die deutschen Landwirte, anlässlich der bevorstehenden Aussaat von Raps, dazu auf, auf das Ausbringen von Giften zu verzichten, die zur Gruppe der Neonikotinoide zählen.

Bisher werden Neonikotinoide verwendet, um damit das Saatgut zu beizen. Toxikologen zufolge überschreitet die Giftigkeit der Neonikotinoide die von DDT um das Tausendfache. Die EU-Staaten hatten kürzlich dafür gesorgt, drei der gefährlichsten Neonikotinoide befristet vom Markt zu nehmen.

Hubert Weiger, Chef des BUND, verspricht sich von einem von seinem Verband geforderten Verzicht auf die Giftstoffe, dass Bienen- und Vogelvölker sich wieder erholen können. Dem schloss sich Imker-Verbandschef Manfred Hederer an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gift, Biene, Verzicht, Imker, BUND, Raps
Quelle: www.umweltjournal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 21:10 Uhr von montolui
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?