02.08.13 18:40 Uhr
 116
 

Nach dem Plus-Start der englischen "Sun" - Konkurrent "Mirror" wittert Chance

Die britische Zeitung "The Sun" hat ihre Seite hinter einer Paywall versteckt. Die Artikel sind quasi nicht mehr anklickbar. Der Konkurrent "Mirror" reagierte mit einer Free-Kampagne.

Das Ziel dahinter: Sie wollen die enttäuschten Leser vom Klassenprimus abziehen und für ihre Seite gewinnen. Schon die deutsche Boulevard-Zeitung BILD hatte sich mit seinem Plus-Start nicht nur Freunde gemacht.

Es bleibt abzuwarten, ob sich dieses Plus-Angebot durchsetzt. Die erste ernst zunehmende Paywall errichtete die "NY Times" 2011.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Start, Chance, Konkurrent, Sun, Artikel, Bezahlung
Quelle: www.steilstoff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?