02.08.13 18:40 Uhr
 115
 

Nach dem Plus-Start der englischen "Sun" - Konkurrent "Mirror" wittert Chance

Die britische Zeitung "The Sun" hat ihre Seite hinter einer Paywall versteckt. Die Artikel sind quasi nicht mehr anklickbar. Der Konkurrent "Mirror" reagierte mit einer Free-Kampagne.

Das Ziel dahinter: Sie wollen die enttäuschten Leser vom Klassenprimus abziehen und für ihre Seite gewinnen. Schon die deutsche Boulevard-Zeitung BILD hatte sich mit seinem Plus-Start nicht nur Freunde gemacht.

Es bleibt abzuwarten, ob sich dieses Plus-Angebot durchsetzt. Die erste ernst zunehmende Paywall errichtete die "NY Times" 2011.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Start, Chance, Konkurrent, Sun, Artikel, Bezahlung
Quelle: www.steilstoff.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?