02.08.13 18:34 Uhr
 392
 

Landgericht Frankfurt: 44-Jähriger misshandelte Zwölfjährigen im Schwimmbad sexuell

Vor dem Landgericht Frankfurt musste sich ein 44-jähriger Bad Homburger wegen sexueller Misshandlung eines Jungen verantworten.

Der Mann hatte im Dezember 2011 im Seedammbad in Bad Homburg einen zwölfjährigen Jungen in einer Umkleidekabine schwer sexuell misshandelt.

Das Landgericht verurteilte den 44-Jährigen nun wegen "schwerer sexueller Misshandlung eines Kindes und sexueller Nötigung" zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Misshandlung, Landgericht, Schwimmbad
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Diebstahl des Leichnams von Kim Jong Uns Halbbruder verhindert
Urteil: Witwe hat keinen Anspruch auf tiefgefrorenes Sperma ihres Mannes