02.08.13 17:39 Uhr
 327
 

SPD verspricht bei Wahlsieg: "Masterplan gegen Rassismus und Rechtsextremismus"

Die SPD bekennt nun offen Farbe, wie sie im Falle eines Wahlsiegs nach den Bundestagswahlen agieren würde. Ein zentrales Thema dabei ist der Kampf gegen den Rechtsextremismus und gegen den Rassismus in Deutschland.

SPD-Parlamentsgeschäftsführer Thomas Oppermann und die Bremer Integrationsforscherin Yasemin Karakasoglu vom Wahlkampfteam der SPD versprachen einen "Masterplan gegen Rassismus und Rechtsextremismus".

Dabei werde das Augenmerk nicht nur auf gewalttätige Neonazis, sondern insbesondere auch auf den in Deutschland herrschenden Alltagsrassismus gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Rassismus, Rechtsextremismus, Versprechen, Wahlsieg
Quelle: www.pressrelations.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 17:39 Uhr von s3xxtourist
 
+7 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:43 Uhr von TausendUnd2
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn sie jetzt noch den Weltfrieden versprechen und bei Wahlsieg ein Gesetz verabschieden, dass Wirtschafts- und Finanzkrisen auf alle Zeiten verbietet, dann werde ich sie wählen.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:46 Uhr von erw
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Entweder, da wurde einfach ein Nebensatz in dem Parteiprogramm sinnlos aufgeblasen oder die meinen ernsthaft, mit so einem Alltagsthema werben zu können. Für mich ist diese Einstellung und Ausrichtung STANDARD für jede ernstzunehmende Partei. Dass die SPD solche alten Kamellen rauskramt, zeigt deren Ratlosigkeit...wiedermal.

Für mich ist so eine Partei weder ihres etablierten Statusses würdig, noch kann ich einen Grund erkennen, meine Stimme an sie zu verschwenden.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:46 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
"Dabei werde das Augenmerk nicht nur auf gewalttätige Neonazis, sondern insbesondere auch auf den in Deutschland herrschenden Alltagsrassismus gelegt. "

Was ist Alltagsrassismus genau?
Ist es dann so, wenn ein Ausländer kein Job bekommt ohne Begründung das dann der deutsche potentielle Arbeitgeber ein Rassist ist und man ihm dann verklagen kann?
Wie will man das denn aktiv bekämpfen?

Für mich sind das mehr Parolen als Konzepte.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:55 Uhr von Kanga
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ja genau..
die werden nach dem erhofften wahlsieg sagen..das das nicht toll is..und das man damit aufhören soll...
das ist ihr masterplan...

und danach werden die wieder alles dranne setzen..um sich selber die taschen ohne ende voll zu machen..und uns dasselbige aus der tasche ziehen..wie schon die regierung vorher...
oder glaubt irgendeiner noch..das sich nach den wahlen..mit denen was ändern wird??

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:02 Uhr von Borgir
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist nicht das Hauptproblem, das wir in Deutschland haben und damit gewinnt man auch keine Wahlen.
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:08 Uhr von XFlipX
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
LOL..die SPD versucht am linken Rand zu fischen...mal sehen ob die linsradikalen/linksextremen Vollhonks, die sonst ihr Kreuz bei der Alt|NeuSED oder bei den Piraten machen....ausreichendes Potential als Wahlvieh bieten....naja....Abschaffung der Extremismusklausel...Geldsegen(Steuergelder) für die linke Demokratieabschaffer unter dem Deckmantel "Kampf gegen Rechts"....


....sowas soll demnach wählbarer sein...manche sollten sich an den Kopf greifen....
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:27 Uhr von Graf_Kox
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Den Masterplan hat Helmut Kohl doch kürzlich vorgestellt ;)
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:45 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ DerWeise

also wenn ich jetzt gebildeter wäre, dann würde ich akzeptieren das viele ausländische Mitbürger einer bestimmten Religion, kein Deutsch sprechen möchten?

Das diese nur unter sich weilen wollen?

Das diese die krimminelste Gruppe darstellen? Ihre eignen Gesetze machen? Dauernt fordern und nichts bringen?

Ich spreche hier von einer bestimmten Gruppe, die der "Religion des Friedens" angehören:-)

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:47 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:59 Uhr von Wormser
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die SPD verspricht.....

wer hat uns verraten-die Sozialdemokraten :-)
Kommentar ansehen
02.08.2013 19:14 Uhr von mueppl
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ändert sich die Definition von Rassismus, genau zu dem Zeitpunkt, wenn z.B. die Türken 50%+x der Bevölkerung in der BRD stellen?

Bezieht sich Mehrheitsgesellschaft immer auf das ganze Land, z.B. auf die ganze Bundesrepublik Deutschland?

Wenn in einer Schulklasse 29 Kinder arabischstämmig und türkisch sind und nur ein deutsches Kind in der Klasse ist, das von allen ausgegrenzt und evtl. regelmäßig verhauen wird, ist der deutsche Schüler dann Teil der rassistischen Mehrheitsgesellschaft?
Kommentar ansehen
02.08.2013 19:23 Uhr von asianlolihunter
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2013 20:12 Uhr von UICC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Thema interessiert außer Politikern keine Sau!

[ nachträglich editiert von UICC ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 23:58 Uhr von tfs
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich Bremen lese kommen mir merkwürdigerweise ganz andere Probleme als Rassismus in den Sinn...
Kommentar ansehen
03.08.2013 09:48 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die SPD kann mir am Arsch lecken, Rassismus ist ein Teil meiner Kultur ^^

Tja in einer homogenen Gesellschaft gibt es keinen Rassismus, aber das will man ja auch wieder nicht.
Selbst in den USA gibt es noch Rassismus und die sind wie lange da schon eingewandert?

Davon mal abgesehen, es gibt kaum rechte/nazistische Straftaten das man sich das auf ein Wahlbanner sticken muss. Wenn hier Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufkeimt dann liegts wohl eher dran das es es einigen Deutschen zuviel wird was man da aus ihrer Heimat macht. Aber das will man ja auch nicht sehen.
Kommentar ansehen
03.08.2013 23:42 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@daim01
Dein Kamerad, Feingeist, setzt Rassismus mit gesundem Menschenverstand gleich und sowas stört dich weniger, als wenn ich darauf hinweise. Dein Faschismus-Vorwurf an mich ist haltlos und absurd und, dass du von euren eigenen faschistoiden Gedanken ablenken willst, ist mehr als offensichtlich.
Da ändern die ganzen Minus- und Plusbewertungen von den schweigenden Rassisten auch nichts dran.
Kommentar ansehen
04.08.2013 09:43 Uhr von UICC
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?