02.08.13 14:39 Uhr
 826
 

Iran: Neuer Präsident Hassan Rohani hetzt gegen Israel

Noch vor seiner Vereidigung hetzt Irans zukünftiger Präsident Hassan Rohani gegen Israel und reiht sich damit in die Tradition von Ahmadinedschad ein. Rohani beschwor am Kuds-Tag, an dem die Wiedereroberung Jerusalems gefordert wird, die Einheit der islamischen Welt gegenüber Israel.

Laut staatlich-iranischer Nachrichtenagentur Isna sagte Rohani: "Die islamische Welt muss gegenüber dem zionistischen Regime Einheit zeigen, da dieses Regime eine alte Wunde ist, die seit Jahren in ihrem Körper steckt und beseitigt werden muss."

Auch geht man davon aus, dass Rohani die iranische Nahostpolitik nicht ändern wird. So hat Rohani bereits angekündigt, die finanzielle Unterstützung sowohl für die radikal-islamische Hamas in Gaza, als auch für die libanesische Terrororganisation Hisbollah, weiter aufrecht zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herribert_King
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Präsident, Iran, Vernichtung, Hassan Rohani
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 14:39 Uhr von Herribert_King
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
Bin gespannt wann die ersten kommen und meinen, dass wäre falsch übersetzt oder so hätte er das ja gar nicht gemeint.
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:06 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:21 Uhr von Herribert_King
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
2.08.2013 15:02 Uhr von Haberal

Genau, AFP; AP; REUTERS und die ganzen Magazine und Zeitungen die dann darüber berichten saugen sich das alles aus den Fingern weil... ja warum eigentlich? :D

Achja.. weil die Medien werden ja von den Juden beherscht, ich vergaß ;)
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:26 Uhr von Patreo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde es befremdlich, dass dieses Zitate scheinbar auch ,,falsch" übersetzt wurden, wenn ja würde ich gerne einen Beleg dafür sehen, der selbstständig steht ohne den Verweis auf den vorherigen Präsidenten oder äquivalente Drohung seitens der israelischen Regierung.

Wenn solch ein Satz also richtig steht, frage ich mich warum, Rohani nicht explizit erwähnt, dass es ihm um die derzeitige Regierung geht, sondern einen Begriff wählt, der bewusst
Diktaturen bzw. eine Putschregierung impliziert und B) nicht klar einräumt, dass es ihm ausschließlich um diese geht.
Da in Israel die Nichtanerkennung einer gewählten Regierung auch auf die Nichtanerkennung des Landes verweißt.
Sollte er die Regierung nicht anerkennen, möge er bitte klarstellen unter welchem Aspekt die Regierung Israels anerkannt werden kann?
Hier wird auch nicht Netajahus Regierungszeit gemeint sondern eine ALTE WUNDE, die SEIT JAHREN steckt, womit die gesamte Regierungsform Israels seit Gründung in Fragegestellt wird auch Rabins Bemühungen um einen Zweistaatenlösung.
Somit ist dieser Begriff rethorisch so allgemein beschrieben, dass es zu einem relativierenden Diskurs kommen kann, aber der sich für mich aus eben genannten Gründen bisher nur auf dieses Ergebniss führt.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:36 Uhr von ghostinside
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
West-Propaganda. Rohani spricht wie Ahmadinedschad vom Regime Israels und nicht vom Land. Aber damit kann man besser Schlagzeile machen und den Feind am Leben halten...
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:41 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
02.08.2013 15:36 Uhr von ghostinside

Ja genau, und das der Iran jedes Jahr den Al-Quds Day ausrichtet bei dem rituell die Eroberung Jerusalems (Israels Hauptstadt, also Israel) zelebriert wird meint er dann wie...?
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:50 Uhr von TausendUnd2
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn hierzulande die Politiker von der Beseitigung des "Assad-Regimes" sprechen, fordern sie dann etwa die Vernichtung Syriens?
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:56 Uhr von Herribert_King
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
02.08.2013 15:50 Uhr von TausendUnd2

Hat Rohani vom Netanjahu-Regime gesprochen? Nein!
Er sprach vom zionistischen Regime!

Und auch die Frage an dich. Wenn sie Israel nicht vernichten wollen, warum dann rituell Jerusalem erobern jedes Jahr am Al-Quds Day?
Kommentar ansehen
02.08.2013 16:01 Uhr von Patreo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
TausendUnd2
Im Falle Syriens steht auch nicht das Existenzrecht in Frage.
Als Deutscher konntest du bis vor kurzem noch ein iranisches Visum bekomm (wie es jetzt ist weiß ich nicht), als israelischer Staatsbürger ist es fast unmöglich: http://www.lonelyplanet.com/...

Bei Netanjahu könnte ich es ja sogar verstehen, da es sich schließlich auch um ein Subjekt handelt, der als Produkt des radikalen Selbsterhaltungstriebs mittlerweile derart verbittert ist, dass er sein Land in den Untergang treiben will hier wird es aber bewusst allumfassend geschrieben.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 16:08 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das Dreieck ist bizarr. Der Iran stellt Israels Existenz in Frage und provoziert damit einen Angriff von Israel, dessen militärische Macht geschwächt wird durch die finanzielle Unterstützung von SA und Quatar, welche auch Israels Existenz nicht akzeptieren aber SA aufgrund des sunnitischen und schiitischen Konflikts Iran ablehnt und die schiitische Minderheit in ihrem Land unterdrückt.
Kommentar ansehen
02.08.2013 16:36 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
02.08.2013 16:31 Uhr von HashtagYolo

Da ich in Israel lebe, brauchst du mir nicht zu erklären wieviele Araber hier leben, aber danke ;).

Und weil nun also 20% der Israelis Araber sind, kannst du kein Antisemit sein? Komische Logik :D

PS: Damit bezeichne ich dich aufgrund diesen von die getätigten Post nicht als Antisemit.. mir erschließt sich die Logik trotzdem nicht.

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 16:39 Uhr von Lornsen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
daß heißt für uns: noch ein U-Boot.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:06 Uhr von Mauzen
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Israel darf allen mit Vernichtung und "Auslöschung von der Weltkarte" drohen, aber sobald mal jemand was gegen sie sagt regen sich alle auf.
Seltsam.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:07 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
02.08.2013 17:06 Uhr von Mauzen

Nenn mir eine einzige Quelle für dein "Auslöschung von der Weltkarte"!
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:08 Uhr von Granatstern
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Überschrift falsch.
Es geht um Zionismus nicht um Israel und seine Bürger. Keiner will Israel zerstören, sondern die aggressive, rassistische Regierung bekämpfen, die seit Jahrzehnten für Elend und Entwurzlung in der Region sorgt.

Die Newsüberschrift ist somit eine gezielte Lüge um Propaganda zu verbreiten und den Iran in ein schlechtes Licht zu stellen. Ich unterstelle auch Absicht und keinen "Interpretationsfehler".
So soll auch in anderen Medien ein Bewusstsein etabliert werden, welches bei einem Angriff auf den Iran nicht protestiert, sondern diesen evtl sogar noch für "gerecht" ansieht und unterstützt.

Das ist der Terror, der uns bedroht.. diese Lügerei und Kriegstreiberei.

[ nachträglich editiert von Granatstern ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:17 Uhr von Granatstern
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe, die Überschrift wurde geändert.
Vernünftig.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:31 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
02.08.2013 17:08 Uhr von Granatstern

Die Überschrift war richtig!

Israel ist der zionistische Staat, Israel ist direkte Folge des Zionsmus! Wenn man also fordert den Zionismus zu beseitigen fordert man Israel zu beseitigen!

"Keiner will Israel zerstören".. Achso.. und das Hamas und Konsorten ihre Raketen (Fadjr 5) vom Iran kommen und damit bis nach Tel Aviv schießen und die Hamas Israel vernichten will und alle Juden ins Meer treiben wollen, dass ist wohl nichts nech?! (siehe Hamas Charta) Und das der Iran die Hamas also mit Raketen und Geld genau diese Ziele unterstützt willst du nicht sehen weil... ?
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:39 Uhr von TausendUnd2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Herribert_King
Dies war aber nicht Teil der Aussage von Rohani.
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:52 Uhr von Granatstern
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Nein Herribert, das kannste jetzt auch noch drei Mal so schreiben, es ist und bleibt falsch.
Ein Land beseitigen oder eine politische Strömung IN diesem Land, das SIND Unterschiede.
Punkt.

Die Überschrift wurde geändert, weil sie falsch war. Bedauerlich, dass du nicht mal dazu stehst, dass du hier Propaganda machst.
Typisch.

[ nachträglich editiert von Granatstern ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:56 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn es einen Unterschied gibt wieso wird dieser nicht bewusst gemacht?
Kommentar ansehen
02.08.2013 17:58 Uhr von Herribert_King
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
02.08.2013 17:52 Uhr von Granatstern

Jede israelische Regierung ist eine zionistische Regierung, dass liegt in der Natur der Sache!

Das ich Zionist bin hab ich nie bestritten ;)

Aber mal davon ab betreibt der Iran, mit der Finanzierung und Waffenlieferung an die Hamas, die Vernichtung Israels, wenn auch nur indirekt. Was gibt es darüber also zu streiten? Der Iran will Israel vernichten, dass zeigt er nicht nur mit Worten, sondern ganz aktiv mit Taten!
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:02 Uhr von Granatstern
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Dein Gerede interessiert mich nicht. Mich interessiert auch nicht, was du bist oder wer du bist.
Du lügst und versuchst mit deinen News die Leute, bzw die Völker gegeneinander aufzuhetzen und ihre Meinungen zu manipulieren.
Du machst hier für den Zionismus keine gute Werbung sondern bestätigst im Gegenteil die Vorurteile.
Kommentar ansehen
02.08.2013 18:11 Uhr von Patreo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde nicht, dass es Vorurteile sind, die hier bestätigt. Ein Vorurteil ist etwas was man annimmt ohne zu kennen. Und da die wenigsten hier je in Israel haben bleibt es bei einem Urteil ohne die notwendige Information seitens eigener Erfahrung oder wissenschaftlicher Lektüre. Da er plausibel erklären kann aus Israel zu kommen es wäre wirklich interessant zu sehen woran du diesen Gedankengang revidieren kannst:
Wenn die israelische Regierung, die die Bewahrung des Staates Israels a priori zionistisch ist und man diese in ihrer Existenz bedroht.
Wie kann es sein, dass man damit nicht den Zionismus und somit Israel als derzeitigen Staat bedroht.
Ich meine wo genau steht, dass es sich lediglich um die Politik Netanjahus geht?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 19:32 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Tuepscha

"Fanatikern fällt das objektive und analytische Denken generell unglaublich schwer."

Ist das eine nette Aussage und sooo Stimmig!

Dieses Zitat passt auf eure Gruppenverhalten bestens!

"Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes- aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel"

Friedrich Nitzsche

Aber wahrscheinlich auch nur "falsch übersetzt"!


[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 20:55 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hatte jemand etwas anderes erwartet? ich nicht!!!!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?