02.08.13 13:58 Uhr
 457
 

26 Fluggäste an Bord eines Qantas-Fliegers erkrankt - Norovirus vermutet

Ein Flugzeug der Fluglinie Qantas musste bei der Landung wegen eines medizinischen Notfalls mehrere Rettungswagen herbeirufen: 26 Passagiere hatten unterwegs Magenprobleme bekommen und mussten sich übergeben. Die Fluggäste wurden in eine Klinik in Sydney (Australien) gebracht und dort isoliert.

Die Boeing 747 hatte während des 14-stündigen Flugs mehr als 300 Passagiere an Bord. Die kranken Fluggäste wurden unterwegs in den hinteren Teil des Fliegers gebracht, wo sich vier Toiletten befinden.

Alle Erkrankten gehören zu einer Touristengruppe, die in Santiago an Bord gegangen ist. Die Behörden teilen mit, dass die Fluggäste wahrscheinlich am Norovirus erkrankt sind. Den anderen Passagieren wurde deshalb geraten, in den nächsten zwei Tagen verstärkt auf ihre Gesundheit zu achten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bord, Norovirus, Qantas, Magenproblem
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2013 19:53 Uhr von Volkwin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und die anderen dürfen weiterfliegen in die weite welt hinaus damit die seuchen auch überall hinkommen geht gar nicht sowas sollen alle isoliert werden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?