02.08.13 13:55 Uhr
 277
 

St. Georg-Prozess: Deshalb tötete ein 31-jähriger Student seine Mutter mit einem Messer

Wie von ShortNews berichtet, tötete der 31-jährige Student Benjamin H. seine Mutter mit einem Schweizer Taschenmesser. Nun wurden weitere Details bekannt.

Benjamin H. hatte die Befürchtung, ein Referat nicht rechtzeitig zu schaffen. Sein Selbsthass wurde daraufhin so groß, dass er wenig später seine Mutter tötete. Laut dem Dauerstudenten war an allem, was bei ihm schief lief, seine Mutter schuld.

"Mir wurde bewusst, dass meine Mutter für die von klein auf erfahrenen traumatischen Erlebnisse verantwortlich ist. Sie hat für keine verlässliche Vaterfigur gesorgt", so der 31-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Prozess, Student, Messer
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 14:22 Uhr von BlackMamba61
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Immer mehr solche Art von Nachrichten kommen aus D.
Was passiert hier in D.?
Kommentar ansehen
02.08.2013 14:52 Uhr von artemi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
blackmamba.... der murat überfällt dich vielleicht... aber der hans-jakob dreht mental durch....
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:16 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir gehen solche "Söhnchen" und "Töchterchen" so auf den Sack. Leben mit über 30 noch bei Mutti oder Papi, kriegen den Arsch nicht hoch aber schön den Eltern die Schuld für ihr Versagen geben!
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:27 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das war meine Antwort vom gestern auf die 1. News Hier ein Auszug


Kommentar ansehen
01.08.2013 12:56 Uhr von langweiler48

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+3 | -2

ANZEIGEN


Zum Thema, wer wegen einer Verspottung jemanden umbringt, passt hier nicht in die Gesellschaft. Hätte er sich nur mal überlegt, auf was sich der Spott bezieht. Vielleicht weil er mit 30 immer noch kein Examen geschafft hat? Wie auch immer, so habe ich dies zu 95% gehalten, habe ich erst mal vor meiner Tür gekehrt. Dann lässt es sich auch viel überlegter und ruhiger diskutieren.



Wie recht ich doch hatte, zumindest teilweisae.
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:54 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@artemi
stimmt wenn es Murat macht heißt es Ehrenmord
und bei Hans-Jakob Familiendrama.

Habe ich vergessen... DIESE MURAT´s...!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?