02.08.13 12:20 Uhr
 1.085
 

Papst Franziskus gratuliert Muslimen zum Ramadan-Ende

Die Muslime feiern bald das Ende des Ramadan und zu dieser Gelegenheit gibt es traditionell Glückwünsche des Papstes. Die diesjährige Botschaft von Papst Franziskus lautet, dass man sich gegenseitig respektieren und Respekt vor der Religion des anderen haben solle.

Papst Franziskus hatte bereits kurz nach der Papstwahl anklingen lassen, dass er den Dialog mit dem Islam sehr wichtig findet. Der Pontifex will deshalb die Glückwünsche an den interreligiösen Rat diesmal selbst unterschreiben.

Die beigefügte Botschaft geht dieses Jahr auch auf die Erziehung ein, die unter anderem auch vermitteln sollte, "respektvoll über die anderen Religionen und deren jeweilige Anhänger [zu] denken und sprechen, ohne deren Überzeugungen und deren Praxis lächerlich zu machen oder herabzusetzen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ende, Papst Franziskus, Muslime, Ramadan
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 13:01 Uhr von db999
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hat der Pabst sich verrechnet ? Das Ende des Ramadans ist ja bekanntlich erst mitte nächster Woche !
Kommentar ansehen
02.08.2013 13:10 Uhr von Treibeis
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"..gibt es traditionell Glückwünsche des Papstes. Die diesjährige Botschaft.."

"Ich denke, genau deshalb hat er diese Aktion auch gebracht."

Denkst du, oder denkst du nur, dass du denkst?
Kommentar ansehen
02.08.2013 13:20 Uhr von DeBOSS
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
WoW Respekt Papst, bin selber Muslime und der Papst davor war nicht so tolerant, echt ein guter Typ. Auch wenn Ramadan erst nächste Woche endet.
Kommentar ansehen
02.08.2013 13:32 Uhr von machi
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Gemäßigter Papst sendet Glückwünsche, gemäßigte Muslime auch.
Fundamentalisten verdammen alles, bei den Christen und bei den Moslems. Selbst Buddhisten haben Fundamentalisten
@j.wankelbrecher: Du setzt Berliner Unterschicht Gesocks mit Muslimen auf der ganzen Welt gleich? Respekt für so wenig nachdenken


[ nachträglich editiert von machi ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 14:21 Uhr von GroundHound
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Religionen braucht man nicht lächerlich zu machen. Sie sind lächerlich.
Und warum sollen Religionen Sonderrechte genießen? Mir ist mein Auto mindestens so wichtig, wie anderen ihr Mohammed, oder Christus. Trotzdem darf sich jeder über mein Auto lustig machen und es ins Lächerliche ziehen.
Kommentar ansehen
02.08.2013 14:22 Uhr von DeBOSS
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Faboan Du wirst das nicht glauben, aber das passiert sehr oft, nur nicht in den Medien zu sehen:

http://www.ahmadiyya.de/...

Ausserdem grenze ich mich weit weg von den Salafisten etc. sie lehren nicht den richtigen Islam.

[ nachträglich editiert von DeBOSS ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 14:33 Uhr von Big-E305
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@benjamin
Du vergleichst extremisten und salafisten also mit dem Papst?
Ist der Papst echt so ein Hardliner? NEIN wie kann er nur... Komisch dass bei mir im Haus die Muslime und Christen sich sogar zu Ramadan und Ostern gegenseitig zum Essen einladen. Vielleicht weil ich in einer guten gegend Wohne? kann sein...kann sein...
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:03 Uhr von rolk996nagelneu
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
..und ich gratuliere mir wegen erfolgreichem Abschluß beim Kaktusablegen bei der heutigen Tronsitzung!!!!!
Kommentar ansehen
02.08.2013 16:50 Uhr von Memphis87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Danke Papst, das wissen wir zu schätzten.
Kommentar ansehen
03.08.2013 08:14 Uhr von Hasskappe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Koran ruft an 180 Stellen zum Töten der Ungläubigen auf. Davon an 27 Stellen in Befehlsform. Genau das Tum die Muslime! Da klingt es lächerlich von Respekt zu schwafeln...
Wir sind im Krieg!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?