02.08.13 08:31 Uhr
 4.955
 

Totschläger von Jonny K. können mit Bewährungsstrafe rechnen

Im Fall um den Totschlag von Jonny K. haben nun Vertreterinnen der Jugendgerichtshilfe Stellung genommen. Allen drei Angeklagten wird dabei Reifeverzögerungen attestiert und sollten deshalb nach dem milderen Jugendgerichtsgesetz bestraft werden.

Unter anderem wird es damit begründet, dass die Angeklagten noch bei ihren Eltern leben. So sagt der Hauptangeklagte Onur U.: "Ohne Mutter geht gar nichts." Weiterhin hätte dem Amateurboxer eine Handverletzung vollkommen aus der Bahn geworfen. Somit könne nur das Jugendstrafrecht Anwendung finden.

Wobei die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden soll. So die Empfehlung der Sozialarbeiterin. Die Schwester von Jonny K. zeigte sich entsetzt und findet die Einschätzungen unerträglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: namronbilly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Totschläger, Einschätzung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

77 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 08:36 Uhr von blade31
 
+160 | -5
 
ANZEIGEN
Erst mal die Kotze vom Schirm wischen...

Ich habs geahnt Fadenscheinige ausreden, Reifeverzögerung ohhh die Handverletzung hat ihn aus der Bahn geworfen

grrrrrrrrrr
Kommentar ansehen
02.08.2013 08:43 Uhr von ElChefo
 
+91 | -7
 
ANZEIGEN
Naja, passt doch.

Die sprichwörtlich "schwere Kindheit". Die hats noch immer rausgerissen.

Frag mich allerdings, wieso sie und ihre Angehörigen im Gerichtssaal doch reif genug waren, ihre Lage zu erkennen, wenn sie schon andere Zuschauer einschüchtern und bedrohen müssen. Aber hey, war ja alles nicht so, die haben ja auch kein Gewaltpotential. Ein Schelm etc,etc,etc.

...aber wehe, es schreibt einer ein Buch darüber. Dann gehen die Vereine und Räte wieder auf die Barrikaden und heulen sich bei der UN aus.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 08:50 Uhr von Mankind3
 
+71 | -5
 
ANZEIGEN
Scheiss Kuscheljustiz...solange solche Leute mit Samthandschuhen angefasst werden, wird sich nie was ändern.

Aber war ja schon von anfang an klar, das wieder sowas bei rumkommt.
Kommentar ansehen
02.08.2013 08:56 Uhr von _driver_
 
+52 | -3
 
ANZEIGEN
draußen markieren se den dicken und bringen nen kerl um- und dann wohnen se noch bei mutti.

und deshalb fast ungeschoren davon kommen? scheiß system.
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:07 Uhr von Graf_Kox
 
+54 | -2
 
ANZEIGEN
Wie das Urteil wohl ausgefallen wäre wenn mehrere Deutsche einen Türken umgebracht hätten? Wo bleiben die Aufschreie und Solidaritätsbekundungen der Linken für Johnny, welche in einem anders gelagerten Fall schon längst auf die Barrikaden gegangen wären? Was für Heuchler.
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:07 Uhr von Haberal_is_fun
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Bin schon gespannt ob und wann Haberal sich dazu meldet...ihm fällt sicher auch darauf ne Ausrede ein...wird sicher wieder "lustig" mit ihm...

[ nachträglich editiert von Haberal_is_fun ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:09 Uhr von ksros
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe dieses Land nicht mehr, echt nicht.
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:26 Uhr von psycoman
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Wer in der Lage ist als Gruppe andere tot zu treten und sich dann auch noch feiger, weil er die Folgen erkannt hat und fürchtet, in die Türkei abgesetzt hat, der ist auch reif genug für eine richtige Strafe. Wer über 18 Jahre alt ist sollte immer Erwachsenenstrafrecht als Maß erhalten.

Wer dazu noch ein ehrloser "Mann" ohne Rückgrad ist und nicht zu seinen Taten stehen kann, hat noch eine extra Strafe verdient. Hätten die Täter sich gleich gestellt und sich tränenreich bei der Familie entschuldigt, könnte man ihnen wenigstens eine gewisse Reue abnehmen.

Jemand der andere Menschen getötet hat, hat keine Freiheit verdient.
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:39 Uhr von ElChefo
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
ImmerNurIch

"Und deshalb war gerade der Haupttäter in der Lage, zu erkennen, dass er hier zur Verantwortung gezogen werden könnte und dass es besser wäre, sich gezielt in die Türkei abzusetzen?"

...nee, er musste doch wegen Immobilienfragen zu seiner Familie reisen. Oh. War das gelogen? Sowas.

"Wenn so das Urteil erfolgt, dann können wir unsere Justiz gleich ganz abschaffen (...)"

Nee, die brauchen wir noch, für die medienwirksamen Prozesse, wenn es mal wirklich zu Ausschreitungen kommt WEGEN so einer Justiz. Stell dir vor, sowas macht Schule und die Menschen verlieren echt noch den Glauben an das Gewaltmonopol und die Fähigkeit des Staates, sie zu schützen. Der gute alte Fackel-und-Mistgabel-Mob aus den Frankensteinfilmen wäre dann wohl noch geschmeichelt.
...um damit umzugehen, braucht es doch Gerichte, die die fiesen deutschen Rassisten in Schach halten.


.clematis.

"Kann ich dir sagen. Dann hätte es (zumindest in Berlin) schon Straßenkrawalle gegeben."

Höchstens in der Pressestelle des zuständigen Gerichts. Wegen der Sitzplatzreservierungen.
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:43 Uhr von Azureon
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
"So sagt der Hauptangeklagte Onur U.: "Ohne Mutter geht gar nichts." Weiterhin hätte dem Amateurboxer eine Handverletzung vollkommen aus der Bahn geworfen. Somit könne nur das Jugendstrafrecht Anwendung finden. "

Was für ein Weichei....

Ohne Worte!
Kommentar ansehen
02.08.2013 09:55 Uhr von Montrey
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch der blanke Hohn ! Das gibts nur in der BRD ! Wenn ich einen tot trete kann ich auf meine schwere Kindheit verweisen... ich glaubs ja nicht ! Lebenslänglich !

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:00 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, bei sowas braucht man sich dann auch nicht zu wundern wenn es Leute gibt welche das Recht und vor allem die Gerechtigkeit selber in die Hand nehmen.
Lebenslänglich, aber maximal 1 Jahr, wäre wohl angemessen. ;)
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:09 Uhr von thenegame
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
is´ ja abartig
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:27 Uhr von Romendacil
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, wie sich anscheinend eine Einzelperson die Zeit nahm, jedem einzelnen Beitrag ein Minus zu verpassen, Heulen über die eigene Widerwärtig- und allgemeine Unfähigkeit ist offensichtlich in diesem "Kultur"kreis beliebter als Diskussion.
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:34 Uhr von magnificus
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Aber ohne Mutti in die Heimat absetzen ging?
Bewährung dafür ist schon der Gipfel der Frechheit.

Warten auf das NSU Urteil.
Vielleicht ist unser Aufschrei bei solchen Dingen doch zu leise.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:42 Uhr von ElChefo
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Granatstern

...abgesehen vom wie üblich unterirdischen Niveau deines Kommentars...

...schön blod, dass das Opfer gar kein Deutscher war, mh?

Naja. Als ewig Unbelehrbare wird es wohl erst dein eigener Hintern sein, indem jemand wie diese Angeklagten ihre Stiefel parken, bis du wieder wegen mangelnder Zivilcourage rumquengelst. Wäre ja zu schade, wenn dir dann gesagt wird, das du ja selbst schuld bist.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:51 Uhr von Granatstern
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:54 Uhr von Nothung
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach so, Mutti hatte vergessen, den herzensguten Jungs zu erklären, dass ein Kopf kein Fußball ist.
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:06 Uhr von omar
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@CerialOverride:
Auch ich verachte die Täter und finde die Strafen viel zu lasch.
Dennoch finde ich deine Aussage "Da wünscht man sich den NSU zurück." als unangebracht.
Die NSU-Mörder haben unschuldige, arbeitende, Steuern zahlende produktive Mitbürger umgebracht, nur weil Sie Türken waren (im Fall des Griechen vermutlich eine Verwechslung). Zudem wurde eine Polizistin umgebracht. Das waren für mich ganz niedere Beweggründe.
Wenn die stattdessen an solchen Tätern Vergeltung geübt hätten, wäre das etwas ganz anderes. Das Motiv wäre zumindest irgendwie nachvollziehbar gewesen (auch wenn es immer noch Mord ist).
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:11 Uhr von Granatstern
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
"Ich bete zu Gott, daß er Dir einen schmerzhaften Tod zukommen lässt. "

Ich würd das lassen, solche Bittstellungen gehen in der Regel nach hinten los. Gott schätzt es gar nicht, wenn man ihn dazu missbrauchen will, eins seiner Kinder zu quälen ;)
Aber frag mal beim Teufel an, der hilft in solchen Fragen stets gern.
Der hat auch Onur und seine Kumpels an dem Abend beraten.
Die spürten den gleichen Hass in sich, wie du gerade, als du mir Krebs gewünscht hast ;-)

Schlaues Kerlchen bist du^^
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:20 Uhr von JimboJones76
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ab in den Knast...Da können sie nachreifen...Ist doch voll ein Schlag ins Gesicht der Familie von Jonny....Echt verrückt, raubt man ne Bank aus, kommt man lange hinter Gittern...Bringt man einen Menschen um, wird über Bewährung verhandelt...Egal ob reif oder nicht...Sowas gehört bestraft...Warum werden immer wieder aggressive Ausländer und Deutsche Sexualtäter milde bestraft????Kann mir das mal einer erklären???
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:25 Uhr von JimboJones76
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Achja, mir tun die Türken leid, die hier ehrlich arbeiten, sich integriert haben und echt vorbildlich leben...Werden wieder über einen Kamm geschert...Habe einige türkische Kollegen, die am liebsten dort hinfahren würden, um den drei Jungs den Kopf abzureißen...
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:27 Uhr von Granatstern
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
"Kann mir das mal einer erklären?"

Ja, kann ich.
Das Gesetz schützt in erster Linie das Kapital, den Sachwert. Es ist kein Gesetzeswerk, welches sich vorrangig um die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen kümmert, sondern es hilft, den Besitz zu schützen.
Menschen haben einen geringen Sachwert.
Liegt der Sachwert über den möglichen Haftkosten, wird weggesperrt, liegt der Sachwert unter den Haftkosten, wird Bewährung verhängt oder milde Strafe, die in ihrer Umsetzung nichts/wenig kosten. DENN.. es gilt ja, das Vermögen zu wahren, nicht die Moral.
Jonny hat keinen Wert, der hohe Kosten für Knast etc rechtfertigen würde.
Kleine, vergewaltigte Kinder usw auch nicht.

Aber wenn du ne Bank überfällst oder sonst wie mit Geld/Kapital betrügst, werden die rattenscharf und folgen ihrem Auftrag.
Der Auftrag ist NICHT "Schützt das Volk", der Auftrag ist "Schützt den Kapitalismus".. was unterm Strich auch bedeutet, dass man kein Geld für Onur and friends zahlen wird, um sie zu erziehen oder angemessen abzuschrecken.

[ nachträglich editiert von Granatstern ]
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:33 Uhr von braunschweiger
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
die vertreterinnen von der jgh sind wohl linke schlampen.anders kann ich mir das nicht erklären das die so ne prognose abgeben.ich hoffe der richter ist nicht so dumm und hört auf die...und muttersöhnchen onur u. mit der kaputten hand.das hat ihn aus der bahn geworfen.lol lol lol die familie und freunde von jonny k. sind durch diesen feigen mord aus ihrem intakten leben gerissen worden.keine bewährung für diesen"muttersöhnchen"mörder sag ich
Kommentar ansehen
02.08.2013 11:34 Uhr von Azureon
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, hätte der Helmut das Ding von 1982 durchgezogen, hätten wir vermutlich so eine Scheisse heute nicht. ;)

Refresh |<-- <-   1-25/77   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?