01.08.13 19:44 Uhr
 67
 

Zum 20. Jubiläum werden der "Trierer Goldschatz" und seine Geschichte präsentiert

Zum 20. Jubiläum des Fundes wird der "Trierer Goldschatz" erstmals komplett dem breiten Publikum präsentiert. Das Rheinische Landesmuseum feiert den Fund der gut 2.650 Münzen am 9. September 1993 mit einem großen Festprogramm unter dem Titel "Goldene Zeiten".

Dabei wird natürlich auch der Goldschatz selber gezeigt. Die gut 2.650 Goldmünzen mit einem Gewicht von 18,5 Kilogramm wurden vermutlich während eines Bürgerkrieges 196 nach Christus von dem Kassenverwalter in einem Keller versteckt und anschließend vergessen.

Der "Trierer Goldschatz" ist einmalig, da bislang noch kein so großer Schatz der römischen Kaiserzeit gefunden wurde. Die Ausstellung läuft vom 6. September 2013 bis zum 27. April 2014. Dabei bieten die Organisatoren an acht Sonntagen spezielle Führungen mit dem Thema "Geld, Macht und Intrigen" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geschichte, Jubiläum, Goldschatz
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.08.2013 08:47 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"... und anschließend vergessen"
Wohl kaum. Man vergisst nicht einfach so einen Goldschatz. Vermute der "Kassenverwalter" und Mitwisser wurden schlicht massakriert!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?