01.08.13 19:02 Uhr
 286
 

Russland: Moskau richtet Lager für illegale Einwanderer ein

In Moskau baut man derzeit ein Zeltlager mit Feldküchen. Dort sollen an die 1.400 illegale Einwanderer untergebracht werden, die in letzter Zeit bei diversen Razzien festgenommen wurden.

Die meisten Lagerbewohner stammen aus Vietnam, aber es sind auch Einwanderer aus Ägypten und Syrien darunter. Seit letzten Montag wurden mehr als 1.000 Personen verhaftet - diese stammen überwiegend aus Zentralasien und dem Kaukasus. Etliche sollen gegen die Einwanderungsregeln verstoßen haben.

Das Lager befindet sich an der Second Irtyshsky Proyezd und verfügt über Toiletten und Badevorrichtungen. Die Lagerinsassen bekommen Haferschleim, Biskuits und rationierte Mahlzeiten zu Essen. Sie müssen im Lager bleiben, bis das Gericht sie gehört hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Moskau, Lager, Einwanderer
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
USA: Donald Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 19:03 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Und los geht es.

Als nächstes werden noch Schwule interniert.

In 1 Jahr fragt keiner mehr was das für viele Lager sind und wohin die Leute gehen.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 22:52 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
newsleser54

In der Tat, ein guter Teil davon dürfte aus der unterirdischen Stadt stammen, die Anfang Juni in Moskau ausgehoben wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?