01.08.13 18:49 Uhr
 182
 

Berlin: Illegaler Welpentransport von Tierrettern gestoppt

Immer wieder kommt es in Berlin zu illegalem Hundehandel auf öffentlichen Plätzen. Jetzt hielten Tierretter vom Deutschen Tierschutzbüro einen Transport von zehn Welpen aus der Slowakei auf.

Die kleinen Hunde wurden übereinandergestapelt im Kofferraum eines Autos gefunden. Sie hatten anscheinend seit zehn Stunden kein Wasser und Futter bekommen. Die Tierretter versorgten die völlig geschwächten Welpen und brachten sie in eine Berliner Tiersammelstelle.

Von dort werden sie in ein liebevolles Zuhause vermittelt, teilte das Tierschutzbüro mit. Die Hundehändler wurden verhaftet und müssen mit hohen Geldstrafen rechnen. Die Welpen stammen aus einer slowakischen Zuchtfarm; sie müssen dort in engen Käfigen leben. Ihre Mütter sind "Gebärmaschinen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stadtblatt-Pforzheim
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hund, Tierrettung
Quelle: stadtblatt-pforzheim.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?