01.08.13 18:49 Uhr
 180
 

Berlin: Illegaler Welpentransport von Tierrettern gestoppt

Immer wieder kommt es in Berlin zu illegalem Hundehandel auf öffentlichen Plätzen. Jetzt hielten Tierretter vom Deutschen Tierschutzbüro einen Transport von zehn Welpen aus der Slowakei auf.

Die kleinen Hunde wurden übereinandergestapelt im Kofferraum eines Autos gefunden. Sie hatten anscheinend seit zehn Stunden kein Wasser und Futter bekommen. Die Tierretter versorgten die völlig geschwächten Welpen und brachten sie in eine Berliner Tiersammelstelle.

Von dort werden sie in ein liebevolles Zuhause vermittelt, teilte das Tierschutzbüro mit. Die Hundehändler wurden verhaftet und müssen mit hohen Geldstrafen rechnen. Die Welpen stammen aus einer slowakischen Zuchtfarm; sie müssen dort in engen Käfigen leben. Ihre Mütter sind "Gebärmaschinen".