01.08.13 18:48 Uhr
 258
 

Vahr: Chaoten verwüsten eine Schule - Sachschaden über 100.000 Euro

Blanker Hass und Zerstörungswut waren offenbar die Motivation für eine Gruppe von Chaoten, die Grund- und Förderschule in der Bardowickstraße von Vahr zu zerstören. Die Tafeln wurden komplett abgerissen und zerschmettert, Lampen abgerissen und Etliches aus Glas zertrümmert.

Auch eine Gitarre, eine Orgel sowie Stühle und Tische wurden kurz und klein geschlagen. Sieben Klassenzimmer sind völlig zerstört. "Wir werden wahrscheinlich nicht alle Klassenzimmer zum Schuljahresbeginn wieder hinkriegen. Unterricht findet aber trotzdem statt", meint ein Immobilien-Beauftragter.

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf gut 100.000 Euro. Die Täter sind noch nicht ermittelt. Eine solche Tat war nur eine Frage der Zeit, denn mehrfach drangen Unbekannte auf das Gelände ein. Die Polizei fuhr daher verstärkt Streife. Als sie nach dem Rechten schauen wollte, sah sie das Desaster.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schule, Sachschaden
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 19:10 Uhr von Petabyte-SSD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kamera mit Bewegungsmelder + Internetanschluss.
Schätze mal für 500 EUR bekommt man die Luxusversion, wieso installieren die das nicht an der Schule ?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?