01.08.13 18:46 Uhr
 262
 

Wuppertal: Augenverätzungen bei Babys - Verantwortliche bekommen Strafbefehl

Im Februar 2012 erlitten in einem Wuppertaler Krankenhaus drei Säuglinge schwere Verletzungen an den Augen, weil ein Mediziner die falsche Dosiermenge auf die Rezepte geschrieben hatte.

Das Amtsgericht verurteilte den Arzt wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Zahlung von 7.200 Euro. Zwei Apothekerinnen, das Gericht war der Meinung, dass die Frauen die schädliche Dosiermenge hätten erkennen müssen, wurden zu jeweils 6.000 Euro verurteilt.

Eines der Babys wurde durch die falsche Dosiermenge auf einem Auge blind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011