01.08.13 18:36 Uhr
 603
 

ADHS: Hier schlucken die meisten Schulkinder Ritalin

Eine neue Studie des Verbands der Ersatzkassen befasste sich mit der Frage, wo in Deutschland Schulkindern mit der Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung ADHS Ritalin verordnet wird.

Spitzenreiter ist hier die Hansestadt Hamburg. Hier liegt die Verordnungsrate des umstrittenen Wirkstoffs rund 50 Prozent über dem Durchschnitt.

Das bedeutet konkret, dass rund 18 von 1.000 Kindern täglich entsprechende Medikamente nehmen. Insgesamt sind in Hamburg rund 5.000 Kinder betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hamburg, ADHS, Ritalin
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 18:40 Uhr von Borgir
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Eine Schande. ADHS ist keine Krankheit sondern ein Symptom der Reizüberflutung und Vernachlässigung. Das kann man nicht mit Tabletten heilen.
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:43 Uhr von angelina2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spencinator ist nicht wie wir. Spendenkonto 114. Auch Crushial ist dabei. Spendenkonto 112. Kleiner Scherz am Rande.
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:44 Uhr von spencinator78
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
"ADHS ist keine Krankheit sondern ein Symptom der Reizüberflutung und Vernachlässigung. Das kann man nicht mit Tabletten heilen"

Selten so einen Stuss gelesen. Befass dich mal ordentlich mit dem Thema, dann schreibste vll nicht mehr so einen Unfug.
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:49 Uhr von Borgir
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
ADHS wurde von Psychologen auf einem Kongress als Erkrankung "beschlossen". Danach stieg die Zahl der Verschreibungen dieses Teufelszeugs in ungeahnte Höhen. Die Pharmaindustrie verdient ohne Ende daran, dass den Kindern der Müll reingeworfen wird. Kommt immer drauf an, wo man sich informiert.

Sogar der "Erfinder" der Krankheit hat sich vor seinem Tod geäußert, es sei eine "konstruierte Krankheit"

Behandelt werden die Kinder, nicht die Ursache: Ihr Umfeld.


Ach ja: Man sollte sich zu einigen Dingen eine eigene Mienung bilden und nicht nur den Unsinn von Leuten lesen, die mit einer so aufgebauschen, angeblichen Krankheit eine Menge Geld verdienen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:50 Uhr von angelina2011
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit dem Stuss schreiben sagt der Richtige. Spencinator. Von dir kommen doch sowieso nur Schrottnews.
Kommentar ansehen
01.08.2013 19:18 Uhr von Kanga
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich bin auch der meinung..das das nur dadurch kommt..weil die kinder nur noch irgendwelchen reizen ausgesetzt sind..die von TV und PC´s stammen..
wieviele kinder gehen denn noch in die natur...
wieviele familien..deren kinder mit medis vollgepummt werden..sind denn öfters mal zusammen draussen..und erleben was es heißt mit der natur verbunden zu sein..

es werden doch immer mehr kinder nur an den TV abgeschoben..weil die eltern keine zeit oder lust haben..sich mit ihrem nachwuchs zu beschäftigen..
sei es..weil sie viel arbeiten müssen..oder sich halt nur um sich selber kümmern..
und bei sowas ist ritalin natürlich ne willkommende sache..
ne tablette und das kind is ruhig.....echt super...
Kommentar ansehen
01.08.2013 21:50 Uhr von TyranosaurusPex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ADHS ist eine auf Dopaminmangel hervorgerufene Persönlichkeitsstörung. Die meisten Kritiker halten dies für eine reine Kinderkrankheit aber dem ist nicht so. Symptome wie Konzentrationsschwäche bestehen auch im Erwachsenenalter. Kinder sind in der Schule nur Störenfriede wenn sie das Thema nicht interessiert, daher gehen sie lieber gewissen Tätigkeiten nach die Spaß bringen wie mit dem Nachbarn reden (Dopamin wird ausgeschüttet in Situationen die einem Spaß machen. Dopamin = Glückshormon. Wird z.B. bei Sex oder der Nahrungsaufnahme ausgeschüttet damit ein Mensch diesen Tätigkeiten nachkommt). Da unsere Gesellschaft Werte wie Fleiß, Sorgfalt, Disziplin und Konzentration vorraussetzt, haben die Betroffenen klar einen Nachteil und somit haben wir eine neue Krankheit. Würden Betroffene richtig beschult werden gäbe es diese "Krankheit" nicht. Es auch genug Vorteile von ADHS wie sich z.B. in der Entertainmentbranche zeigt (...wie kann ich am besten die Aufmerksamkeit anderer auf mich ziehen und es gut finden lassen?). Jeder Schauspieler, Musiker, Moderator usw. hat ADHS und nutzt es (meistens unwissend) zu seinem Vorteil.
Kommentar ansehen
01.08.2013 21:57 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga

Süße Theorie. Stützt die sich auf Statistik?

@borgir

"Das kann man nicht mit Tabletten heilen."

Natürlich nicht, es gibt vieles was man mit Tabletten nicht heilen kann. Trotzdem kriegen viele sie um z.B. Symptome zu lindern.

"Man sollte sich zu einigen Dingen eine eigene Mienung bilden und nicht nur den Unsinn von Leuten lesen, die mit einer so aufgebauschen, angeblichen Krankheit eine Menge Geld verdienen."

Ach man sollte lieber das Zeug von den Leuten lesen die Geld damit verdienen dagegen zu wettern?
Kommentar ansehen
01.08.2013 22:43 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Der Sohn meiner besten Freundin hat ADHS und ich kann sagen,
dass er sicher nie vernachlässigt wurde!
An Reizüberflutung leiden wir alle, wodurch sich mein Gehirn nicht umgebaut hat.

Er hat mit der Rechtschreibung Probleme, dafür ist er in Mathe ein Ass.
Seine Mutter ist Shopmanagerin für einen Mobilfunkanbieter und er besucht sie oft auf Arbeit.
Er kennt sich mit sämtlichen Geräten aus, weist die Mitarbeiter auf Fehler hin und hat in der Schule sogar schon Beratungen, mit dem Ergebniss mehrerer Verträge, durchgeführt.
Einfach so, weil er davon Ahnung hat und im Gespräch mit anderen Eltern das Thema fiel.

Sein Denken ist anders und seinem Alter weit voraus.

Als Krankheit würde ich es auch nicht einstufen aber auf Vernachlässigung solltest du es auch nicht schieben.
Denn Vernachlässigung ist ein Symptom von ADHS in Kombination überforderter Eltern.
Und die geben schnell solche Sachen damit Ruhe ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?