01.08.13 18:28 Uhr
 934
 

Düsseldorf: Fahrbahn abgesackt - Loch in der Berliner Allee

Auf der Berliner Allee in der Düsseldorfer Innenstadt ist die Fahrbahn abgesackt. Die Ursache dafür ist bislang unklar.

Derzeit können dort keine Fahrzeuge abbiegen, die Stelle wurde durch die Feuerwehr abgesperrt. Die Fahrbahn ist nur bedingt zugänglich.

Die Stadt kann keine Angabe machen, wie lange die Sperrung andauern wird. Ein Unternehmen muss zur Reparatur beauftragt werden.


WebReporter: netcafe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Düsseldorf, Loch, Fahrbahn
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 18:28 Uhr von netcafe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Loch sieht ja nicht besonders groß aus, aber wer diese Stelle kennt, weiß, das hier ein extremes Verkehrsaufkommen herrscht und dort wegen der Bauarbeiten zur Wehrhahnlinie (neue U-Bahn) sowie neuen Straßentunneln sowieso regelmäßig Chaos herrscht. Ein Wunder, das in dem Trubel nichts passiert ist. Auch wenn es 1000 Ursachen geben kann, ich vermute schon, das es mit den Bauarbeiten zu tun hat - seitdem der Tausendfüßler (eine Brücke) weg ist, ist hier alles nur behelfsmäßig da vorübergehend
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:30 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Loch mit soooooviel Symbolcharakter....;)
Kommentar ansehen
01.08.2013 19:22 Uhr von Kanga
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist der anfang vom ende..

in der mitte der erdkugel hat sich ein schwarzes loch gebildet..und langsam..wird alles zum mittelpunkt der erde gesaugt...

wir werden alle stääääärben

wer im ruhrgebiet...wundert sich denn noch über sowas??

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?