01.08.13 16:38 Uhr
 295
 

Nordrhein-Westfalen: ICE überfährt Kühe

In der Nähe von Osnabrück ist heute morgen ein Intercity in drei Kühe gefahren, die sich auf den Gleisen befanden. Die Kühe waren von ihrer fünf Kilometer entfernten Weide ausgebrochen, weil sie offenbar von einigen Jägern aufgeschreckt worden waren.

Der Zug darf auf dieser Strecke 200 km/h fahren. Trotz einer Schnellbremsung konnte der Zugführer die Kollision nicht vermeiden, denn der Bremsweg des Intercity beträgt zwei Kilometer. Die Tiere waren sofort tot.

Ein Personenschaden ist nicht entstanden. Im Zug fiel der Strom aus und er musste letztlich mit einer Ersatzlok abgeschleppt werden.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Zug, Kuh, ICE, Osnabrück, Hagen
Quelle: www.hertener-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 16:42 Uhr von Kanga
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
hmm..
scheint ja so..als ob bei hoher geschwindigkeit...nicht so viel passiert..mit dem zug...
bestimmt hat das was mit der massenträgheit zu tun...

hätte ich vorher tippen können..
hätte ich drauf gewettet..das sich der zug mehrfach überschlägt...

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 17:11 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass sich selbst die Quelle nicht sicher ist, ob es nun ein IC oder ein ICE war.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?