01.08.13 16:07 Uhr
 242
 

Bolivien: Festliche Eröffnung der ersten Fabrik zur Koka-Blätter-Verarbeitung

Präsident Evo Morales hat am vergangenen Dienstag in einem feierlichen Festakt die erste und damit bisher einzige Fabrik zur industriellen Verarbeitung von Blättern des Kokastrauchs offiziell eröffnet.

Außer im eigenen Land sollen die erzeugten Produkte, deren Handel international durch das Einheitsabkommen über Betäubungsmittel beschränkt ist, in die Länder der ALBA (Bolivarianische Allianz für die Völker unseres Amerika) exportiert werden.

Morales, der früher selbst Koka-Bauer war, wies darauf hin, dass er regelmäßig Koka-Blätter zu Heilzwecken konsumiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Iceland62
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Eröffnung, Fabrik, Bolivien, Verarbeitung, Koka
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 16:09 Uhr von Superplopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die News finde ich gut, und dass Koka verarbeitet wird auch.

Allerdings ist Kokablatt ein Wort.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:12 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was machen die daraus??
Koka-Kola??
Kokain?

ich hab immer gedacht..das es n Betäubungsmittel is..naja..was weiß ich schon
wenn so ein hoher politiker das dingen einweiht..dann kann es ja nur was gutes sein

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:12 Uhr von Iceland62
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kritik wurde von mir als gerechtfertigt zur Kenntnis genommen.
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:14 Uhr von Superplopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga: Koka (Coca) ist eine Pflanze.

Das Betäubungsmittel ist das daraus extrahierte Kokain.

Natürlich ist es gut dass die Fabrik eröffnet wurde, aber du verstehst von all dem nicht viel wie du selber schreibst. Hier wäre Lektüre für dich.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:27 Uhr von Iceland62
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kanga
Vor allem wird daraus Kokatee (oder Coca-Tee?) hergestellt werden, der in vielen südamerikanischen Ländern gerne konsumiert wird, und in vielen Andenregionen sogar als Nationalgetränk bezeichnet werden kann.

Nach Deutschland und in viele andere Länder darf er aber nicht exportiert werden, weil er eben doch Kokain in geringer Dosierung enthält. In diesen Mengen wirkt er laut Aussage von Andenbewohnern durchaus stimulierend. Es wird ihm sogar eine heilsame Wirkung nachgesagt. Von Kokainmissbrauch kann aber keine Rede sein.

Nur kann man aus Kokatee reines Kokain extrahieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?