01.08.13 15:47 Uhr
 719
 

NIFIS e.V. schimpft: De-Mail ist wie ein "offenes Scheunentor" für Prism & Co

Das neue E-Mail-Kommunikationsvehikel "De-Mail" wird eigentlich als besonders sicher gepriesen. Dem ist offensichtlich nicht so.

Die De-Mail ist eher ein "offenes Scheunentor" für Geheimdienst-Programme wie Prism, Tempora und Co., schimpft Dr. Thomas Lapp, Vorsitzender der Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS).

Knackpunkt seiner Meinung nach: Das Gesetz für die De-Mail sehe vielmehr ausdrücklich vor, dass vertrauliche Nachrichten entschlüsselbar sein sollen. Dies geschehe vollkommen beabsichtigt bei der Übertragung zwischen den Providern. Dadurch könnten auch Geheimdienste wie die NSA problemlos mitlesen.


WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: De-Mail, Prism, NIFIS
Quelle: www.ecmguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 16:05 Uhr von ElJay1983
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab das noch nie genutzt und kenne bisher auch niemand, der es je genutzt hat.

Und fürs Internet zum Schutz vor "Big Brother"... TOR ftw xD
Kommentar ansehen
01.08.2013 21:48 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für Prism & Co ist so ziemlich alles wie ein offenes Scheunentor!
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:23 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:
Das ist der eigene Anspruch laut de-mail.de-Site:
"Die Inhalte einer De-Mail können auf ihrem Weg durch das Internet nicht mitgelesen oder gar verändert werden. Denn abgesicherte Anmeldeverfahren und Verbindungen zu den De-Mail-Anbietern sorgen ebenso wie verschlüsselte Transportwege zwischen den De-Mail-Anbietern für einen vertraulichen Versand und Empfang von De-Mails."

Wie man jetzt weiß, war das nur Marketing. Aufm Transportweg werden sie nämlich tatsächlich entschlüsselt übertragen... :(
Kommentar ansehen
05.08.2013 08:43 Uhr von RonanDex2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tschüss De-Mail, hab Dich nie näher kennengelernt... ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?