01.08.13 15:47 Uhr
 713
 

NIFIS e.V. schimpft: De-Mail ist wie ein "offenes Scheunentor" für Prism & Co

Das neue E-Mail-Kommunikationsvehikel "De-Mail" wird eigentlich als besonders sicher gepriesen. Dem ist offensichtlich nicht so.

Die De-Mail ist eher ein "offenes Scheunentor" für Geheimdienst-Programme wie Prism, Tempora und Co., schimpft Dr. Thomas Lapp, Vorsitzender der Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS).

Knackpunkt seiner Meinung nach: Das Gesetz für die De-Mail sehe vielmehr ausdrücklich vor, dass vertrauliche Nachrichten entschlüsselbar sein sollen. Dies geschehe vollkommen beabsichtigt bei der Übertragung zwischen den Providern. Dadurch könnten auch Geheimdienste wie die NSA problemlos mitlesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: De-Mail, Prism, NIFIS
Quelle: www.ecmguide.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 16:05 Uhr von ElJay1983
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab das noch nie genutzt und kenne bisher auch niemand, der es je genutzt hat.

Und fürs Internet zum Schutz vor "Big Brother"... TOR ftw xD
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:26 Uhr von TimeyPizza
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klar. Warum sonst wurde denn die De-Mail per Gesetz für sicher erklärt, obwohl klar und deutlich die Verschlüsselung zwischendurch aufgehoben wird?

Fehlt nur noch das Gesetz das das nicht benutzen der De-Mail eine Ordnungswidrigkeit ist. Denn durch die neue Bestandsdatenauskunft dürfen ja alle munter Emailpostfächer durchsuchen weil jemand falsch parkt. Aber... woher sollen die denn wissen welche Email Adressen jemand überhaupt hat? Richtig, das geht nur wenn man sie zwingt eine bestimmte Adresse zu benutzen. Dieser Stasiregierung trau ich alles zu.

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 21:48 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für Prism & Co ist so ziemlich alles wie ein offenes Scheunentor!
Kommentar ansehen
02.08.2013 15:23 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint:
Das ist der eigene Anspruch laut de-mail.de-Site:
"Die Inhalte einer De-Mail können auf ihrem Weg durch das Internet nicht mitgelesen oder gar verändert werden. Denn abgesicherte Anmeldeverfahren und Verbindungen zu den De-Mail-Anbietern sorgen ebenso wie verschlüsselte Transportwege zwischen den De-Mail-Anbietern für einen vertraulichen Versand und Empfang von De-Mails."

Wie man jetzt weiß, war das nur Marketing. Aufm Transportweg werden sie nämlich tatsächlich entschlüsselt übertragen... :(
Kommentar ansehen
05.08.2013 08:43 Uhr von RonanDex2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tschüss De-Mail, hab Dich nie näher kennengelernt... ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?