01.08.13 15:02 Uhr
 5.115
 

Zwischen Milliardären ist um die Yacht "Oceanco Nirvana" eine Bieterschlacht entbrannt

Die Superyacht "Oceanco Nirvana" (Baujahr 2012) ist zwar "nur" 88,5 Meter lang und damit lediglich halb so lang wie der neue Rekordhalter "Azzam" (180 Meter), dennoch ist sie zur Zeit das begehrteste Superboot auf dem Markt und die Milliardäre dieser Welt prügeln sich regelrecht um das Boot.

Die sechs Decks sowie das komplette Interieur wurden komplett durchgestylt, es gibt einen 7,5 Meter langen Pool an Deck, ein eigenes Spa, ein 3D-Kino und die Speiseräume können im Handumdrehen in ein Casino umgebaut werden.

Die zwei Dieselmotoren mit je 4830 PS treiben das Prachtstück an, einmal Volltanken kostet bei den derzeitigen Preisen etwa 350.000 Euro. Ein 8,5 Meter langes Schnellboot und diverse Jetski-Modelle an Bord machen das Glück perfekt. Der Startpreis liegt bei 230 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Boot, Milliardär, Yacht, Oceanco Nirvana, Bieterschlacht
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 15:05 Uhr von blabla.
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Yeeeeep, 231 Millionen!
Kommentar ansehen
01.08.2013 15:47 Uhr von wrazer
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Auf den 88,5m würden eher andere ohne Kleider für mich rumlaufen ;-)
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:02 Uhr von Superplopp
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Für einen Euro würde ich die Yacht kaufen und mich selbstständig machen.

zahlt ogar das Arbeitsamt.
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Warum alles in der Welt hat das Schiff nen eigenen Pool???

Da kannst nichtmal richtig Gas geben, weil sonst das ganze Wasser im Pool rausschwappt.

Und wer bitte braucht nen Pool, wenn um einen herum eh schon das größte Schwimmbad auf der Erde ist???
Klar ok, es ist vermutlich Süßwasser im Pool, aber trotzdem hirnrissig. Kurz ins Meer springen und danach an Bord die Dusche nutzen. Selbst nen Whirlpool würde reichen, aber Schwimmbad???
Kommentar ansehen
01.08.2013 16:31 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ach komm. Kein Milliardär hält sich am Nordpol auf.
Solche Teile stehen in Dubai in Reih und Glied.

Aber ich verstehs ja... In dieser Klasse ist einem Geld völlig schnuppe. ;)
Kommentar ansehen
01.08.2013 22:31 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm 350000 Euro einmal volltanken ?? Tja da schluckt selbst ein Milliadär. für den Hobel braucht man ja eine eigene Ölquelle

Edit:
Ok in Dubai wären es 150000 Euro bei 64 Cent. Trotzdem selbst in Geldadelkreisen ziemlich viel Holz.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
01.08.2013 23:56 Uhr von cvzone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer finanziert dem jeweiligen Inhaber die Betriebskosten? Der kleine Mann mit seinen 1.400 € Brutto.
Kommentar ansehen
02.08.2013 02:13 Uhr von katorn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Yacht-Besitzer Freunde?
Ich meine RICHTIGE Freunde, keine gekauften, da wird die Luft schon mal dünn....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?