01.08.13 14:43 Uhr
 212
 

MTV wird 32 Jahre alt - Vom Musiksender zum Lifestyle-TV

MTV hat am 1. August 1981 sein erstes Musikvideo gesendet. Der Sender hat sich in den 32 Jahren seines Bestehens von einem Musikkanal zu einem Lifestyle-Sender verändert.

Das erste Video, das MTV sendete, war "Video killed the Radio Star" von der Band "The Buggles". Damit läutete der Sender das Zeitalter der Musikvideos ein.

MTV konnte aber auch abseits der Musikvideos mit Sendungen wie "Beavis and Butthead" bei den Zuschauern punkten. Musik blieb aber der Hauptbestandteil des Senders. Heute setzt MTV mehr auf Shows, da das Medium Musik-Video an Macht eingebüßt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Geburtstag, Lifestyle, MTV, Musiksender
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 14:51 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
läuft da nicht klingelton werbung??
ich hab das schon seit jahren nicht mehr gesehen...aber das war so.....als ich das guckte...
Kommentar ansehen
01.08.2013 14:57 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MTV gibts das noch?
~2000 haben sie doch das M verkauft und spielen keine musik mehr...
Kommentar ansehen
01.08.2013 17:20 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was, das gibt´s noch?

Bezahlt wirklich jemand für diesen Schrott?
Kommentar ansehen
01.08.2013 18:41 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga ..... :D

da laufen jetzt nur noch Klingeltöne :D ....... die Charts halt :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?