01.08.13 14:28 Uhr
 261
 

Griechenland: Neues Milliardenloch - Zusätzliche Finanzhilfen nötig

In Griechenland ist wieder einmal ein Milliardenloch aufgetaucht. Der Vierteljahresbericht des IWF zeigte, dass bis 2015 zusätzliche elf Milliarden Euro fehlen. Auch die Beurteilung der Lage in dem finanziell angeschlagenen Land fiel negativ aus.

"Die Inlandsnachfrage fällt weiterhin in einem moderaten Tempo und der Import-Rückgang führte zu einem weiteren Schrumpfen des Leistungsbilanzdefizits. (...) Die hohe Arbeitslosigkeit drückt die Löhne und die Wettbewerbsfähigkeit verringert sich weiter", so der Bericht.

Die EU-Länder müssten Griechenland weitere Finanzhilfen zukommen lassen, um die künftigen Finanzlücken schließen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, IWF, Schuldenschnitt, Finanzspritze
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 14:28 Uhr von Borgir
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das Fass ohne Boden. Sind Milliarden geflossen tauchen neue Löcher auf. Immer und immer wieder. So langsam sollte der Letzte gemerkt haben, dass es so nicht gehen kann.
Kommentar ansehen
01.08.2013 14:34 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
huch...da fehlt mal wieder geld...so eine überraschung...
wurde eigentlch schon eine verpsrechung von griechenland umgesetzt?
Kommentar ansehen
01.08.2013 14:47 Uhr von Kanga
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
da is das eine geld noch nicht mal angekommen...
da wird schon wieder ne menge gebraucht..

irgendwann muss doch endlich mal schluss sein..
naja...vor den wahlen..wird eh nix mehr passieren...
und nach den wahlen..sagt das/der/die bundeskanzler das DE ja zahlen muss...um den euro zu retten..

da hoffe ich echt..das die AfD gewinnt..
weil dann wird das nicht passieren...
Kommentar ansehen
01.08.2013 14:48 Uhr von Ah.Ess
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH: Na angeblich die schlimmsten Sparprogramme in der Geschichte umgesetzt ;) Aber, dass das der komplett falsche Weg ist, weil dann wirklich alles noch zerstört wird, was bis zur ersten Krise noch funktioniert hat, das will die Merkel-Mafia uns nicht verraten.

#AFD zu 50% verhelfen und dann aus diesem scheiß Euro einfach selbst austreten!
Kommentar ansehen
01.08.2013 15:24 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und wieder werden deutsche Steuergelder auf nimmerwiedersehen versengt !

Klar ..... solange sich der Deutsche das weiter gefallen lassen wird und brav die Gehirn-zerweichende Hetze gehen Harz 4 und notwendigem Billiglohn frist ....

haben unsere Volksveräter in Berlin auch nichst zu befürchten .... das es solche Wahllemminge auch hier auf SN gibt beweisen einige User ja täglich .....

Wer nicht ernsthaft darüber nachdenkt diese Politik abzustrafen und z.B. AfD wählt ..... der hat für mich einfach zu viel Brain-Food aus Berlin genossen und dem ist einfach nicht mehr zu helfen .......

aber nicht jammern ... wenn das Euroschiffchen dann untergeht ! ...... Man war lange genug gewarnt !
Kommentar ansehen
01.08.2013 20:05 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schon mal einer drüber nachgedacht, daß das alles absicht ist ?!

was der führer nicht geschafft hatt, macht der rollstuhlfahrer heutzutage über die geldbörse.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?