01.08.13 12:55 Uhr
 48
 

Syrien: UN-Waffeninspekteure dürfen drei Orte auf C-Waffen-Einsatz untersuchen

Nachdem sich Syriens Regierungschef Baschar al-Assad lange gegen UN-Waffeninspekteure gewehrt hat, dürfen nun doch Inspekteure ins Land einreisen. Diese sollen drei Vorfälle untersuchen, bei denen Chemiewaffen eingesetzt worden sein sollen.

Bislang wollte Assad Inspekteure nur in die nähe der Stadt Aleppo lassen. Dort sollen Rebellen Giftgas eingesetzt haben. 26 Menschen starben dort. Insgesamt sollen an 13 Orten C-Waffen eingesetzt worden sein.

Die UN und die Assad-Regierung haben sich nun auf drei Orte geeinigt, an denen Untersuchungen durchgeführt werden dürfen. Der Bürgerkrieg in Syrien dauert nun schon seit zwei Jahren an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Einsatz, UN, Bürgerkrieg
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 12:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland hat doch Rebellen den Einsatz von C-Waffen schon nachgewiesen. Davon hörte und las man nichts mehr.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?