01.08.13 11:25 Uhr
 2.099
 

Thailand: Ungleicher Kampf zwischen einer Königskobra und einer jungen Python

Im thailändischen Phuket kann man viele Pythons finden, die größer als eine Königskobra werden können.

In einem Hinterhof wurde man nun Zeuge von einem ungleichen Kampf zwischen einer jungen Python und einer Königskobra.

Die zwei Meter lange und etwa sieben Kilogramm schwere Königskobra schien die junge Python zu verschlingen. Hätten die Arbeiter nicht eingegriffen, um beide Tiere lebend einzufangen, hätte die Python wohl keine Chance gehabt, der Königskobra zu entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Thailand, Schlange, Python
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan
Gelsenkirchen: Luchs bricht über zugefrorenen Wassergraben aus Zoo aus
Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 11:53 Uhr von Crumble
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Da es sich nicht um einen gewollten, durch Menschen verursachten Kampf beider Tiere handelt, hätte man nichts tun sollen. Das was hier beschrieben wird, nennt sich Natur und ist auch nicht eine News wert. Irgendwo frisst bestimmt gerade ein anderes größeres Raubtier ein kleineres Opfer.

Übrigens heißt es _der_ Python.
Kommentar ansehen
01.08.2013 15:29 Uhr von Pumba1986
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist daran eigentlich immer so schwer???

EineM Python, nicht einer Python.

Es heißt DER Python, nicht die!!!!!

Andere Frage: Was ist das eigentlich wieder für eine Schwachsinnsnews? In freier Wildbahn kommt sowas täglich vor....

[ nachträglich editiert von Pumba1986 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?