01.08.13 11:01 Uhr
 3.757
 

Google: Historiker klagt gegen Suchergebnis

Ein Historiker ist vor das Landgericht Mönchengladbach gezogen, weil ihm die Suchergebnisse von Google nicht passen, wenn er seinen Namen eingibt.

Die Suchmaschine verweist auf einen Blog, in dem zwei Einträge stünden durch die sich der Kläger beleidigt fühlt. Dies soll aus der Ergebnisliste der Google-Anzeige verschwinden.

Google hält dagegen, dass die Suchmaschine lediglich verlinke und der Kläger sich an den Blogger halten solle.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Google, Klage, Historiker, Suchergebnis
Quelle: www.marler-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 11:19 Uhr von Leimy
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Statt den kleinen Blogger verklagt er lieber den Internetriesen Google. Wenn es nicht grade medienwirksam sein sollte, ist das eine sehr dumme Idee gewesen. Aber da sieht man mal wieder, wie gut sein Anwalt ihn beraten hat.
Kommentar ansehen
01.08.2013 11:28 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, da weiß man wieder einer nicht was das Internet ist und wie es funktioniert.
Auf der anderen Seite kann man es einem Historiker aber auch nicht übel nehmen wenn er etwas von Gestern ist. ;)
Kommentar ansehen
01.08.2013 11:37 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er hätte sich gleich an den Inhaber des Internets wenden sollen, der haftet nämlich für alle Beleidigungen die irgendwelche "anonymen" Personen vom Stapel lassen und zahlt auch immer gern Entschädigungen.

Mal Ernsthaft... so ein Idiot...
Kommentar ansehen
01.08.2013 11:46 Uhr von George Taylor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Google hält dagegen, dass die Suchmaschine lediglich verlinke und der Kläger sich an den Blogger halten solle. "

Das machen Tauschbörseseiten ebenso und werden von der Polizei hopps genommen.
Kommentar ansehen
01.08.2013 13:12 Uhr von keakzzz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@George Taylor
"Das machen Tauschbörseseiten ebenso und werden von der Polizei hopps genommen."

1. machen die genannten Seiten dies wissentlich, was ein Unterschied ist.
2. sind die Uploader bei vielen der üblichen Seiten direkt bei der Seite involviert (siehe movie2k usw.)

egal, wie man es bewertet. das gleiche wie im vorliegenden Fall ist es einfach nicht.
Kommentar ansehen
01.08.2013 15:42 Uhr von matt287
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tauschbörsen tauschen ;) Da haben auch meist die Uploader das Problem. Zum Artikel: Was kann eine Suchmaschine für den Inhalt? Verklag ja auch nicht die Auskunft wenns mir etwas sagen, was ich nicht hören will

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?