01.08.13 06:24 Uhr
 944
 

Yoni Alter: Die Sponsorenwerbung von den Formel-1-Boliden befreit

Die modernen Formel-1-Fahrzeuge sind heutzutage mit soviel Werbung zugepflastert, dass kaum noch etwas von der Karosserie zu sehen ist.

Der Londoner Designerkünstler Yoni Alter nahm sich die neuesten Lotus, McLaren, Ferrari und Red Bull Boliden vor und befreite die Werbeaufkleber von ihren Autos.

Auch wenn auf seinen Werken nur die Werbung zu sehen ist, lassen sich die Fahrzeuge einwandfrei anhand der Konturen der Sponsorenaufkleber erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Werbung, Sponsor, Karosserie, Sticker
Quelle: www.gizmodo.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.08.2013 07:59 Uhr von Tanaja
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist der Artikel missverständlich. Ich dachte man sieht jetzt die Autos ohne Werbeaufkleber, stattdessen sieht man in der Quelle die Werbeaufkleber ohne die Autos.
Kommentar ansehen
01.08.2013 08:23 Uhr von alter.mann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
",...dass kaum noch etwas von der Karosserie zu sehen ist."

völliger unfug, der satz.

worauf klebt denn die werbung? richtig - auf der "karosse". sieht man die werbung? ja. ...

*hm. ok - auf dem dach klebt vll. n bisschen zu viel werbung....* ;o)

[ nachträglich editiert von alter.mann ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?