31.07.13 21:40 Uhr
 71
 

Bonn: Ausstellung im LVR-Landesmuseum zeigt die wechselvolle Geschichte der Krim

Aktuell zeigt das LVR-Landesmuseum in seiner neuen Ausstellung "Gol­de­ne In­sel im Schwar­zen Meer. Grie­chen - Sky­then - Go­ten" die wechselvolle Geschichte der Schwarzmeer-Insel Krim. Dabei können die Besucher viele Kostbarkeiten sehen, welche erstmals in Deutschland ausgestellt werden.

Auf der Krim, welche in heutiger Zeit in der Ukraine liegt, lebten in der Antike zahlreiche verschiedene Völker. Angefangen bei unbekannten Reiternomaden über die Griechen, Sarmaten, Skythen und Römer bis hin zu den Goten. Die Krim diente schon immer als Verbindungspunkt zwischen Europa und Asien.

Gezeigt werden unter anderem die Beigaben von zwei Frauengräbern, welche aus dem Grä­ber­feld von Ust´-Al´ma stammten. Dabei waren auch drei ungewöhnliche Lack-Kästchen, welche aus der Han-Dynastie in China stammten. Chinesische Objekte aus dieser Zeit wurden noch nie so weit westlich gefunden.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Bonn, Geschichte, Krim
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 21:40 Uhr von blonx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Han-Dynastie fand zwischen 206 vor Christus bis 220 nach Christus statt.
Die Lackkästchen werden erstmals nach der aufwendigen Restaurierung gezeigt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?