31.07.13 20:57 Uhr
 280
 

Österreich: Chinesen kaufen 19 Rosenberger-Raststätten

Ein chinesischer Finanzinvestor hat 19 Schweizer Raststätten des Familienunternehmen "Rosenberger" gekauft. Wie hoch der Kaufpreis war, wurde nicht bekannt.

Die bisherigen Eigentümer Kris Rosenberger und Melina Rosenberger werden dem Unternehmen jedoch als Berater weiter zur Verfügung stehen.

"Mittelfristig geht es darum, die Marktposition in Österreich abzusichern", erklärte Kris Rosenberger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Schweizer, Raststätte
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 22:08 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: "Ein chinesischer Finanzinvestor hat 19 Schweizer Raststätten des Familienunternehmen "Rosenberger" gekauft."

Es sind die Filialen in ÖSTERREICH!
Kommentar ansehen
01.08.2013 08:49 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
A deppada!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?