31.07.13 15:06 Uhr
 242
 

Nintendo macht trotz rückläufigem Umsatz wieder Gewinn - Wii U weiter Ladenhüter

Der japanische Konsolen- und Spielehersteller Nintendo ist in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Unternehmen hat das erste Geschäftsquartal mit einem Gewinn von 66,4 Millionen Euro abgeschlossen.

Der Umsatz des japanischen Unternehmens ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent auf 628 Millionen Euro gesunken.

Gleichzeitig hat Nintendo weiterhin mit den schwachen Verkaufszahlen der Wii U-Konsole zu kämpfen. Im letzten Quartal konnten nur insgesamt 160.000 Exemplare verkauft werden. Dennoch wird Nintendo wohl am Verkaufspreis der Konsole festhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, Nintendo, Wii U
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 15:22 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wii-U fehlt halt noch´n Zelda HD, Mario HD, und Mario Kart HD mit Extras oder neuem Material.
Kommentar ansehen
31.07.2013 20:24 Uhr von Jerry Fletcher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also wir haben uns die Wii U geholt und selbst als oller Konsolensammler find ich die völlig OK.
Mal was "inovatives" mit dem display in controller..
ich find das hat was.. aber jedem das seine.
Kommentar ansehen
31.07.2013 23:29 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenns um Konsolen geht bin ich eigentlich auch auf der Seite von Sony und Microsoft aber die WII U is find ich ne tolle Innovation, hat leider aber zu wenig Gamesupport ansonsten bin ich echt zufrieden mit ihr, macht natürlich auch noch immer mit WII Spielen Spaß :)!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Wii U: Nächstes Jahr kommt das Ende
Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?