31.07.13 14:51 Uhr
 360
 

Buckingham Palace vergibt für Teilzeitkräfte umstrittene "Null-Stunden"-Verträge

Der königliche Palast in London beschäftigt über den Sommer 350 Teilzeitkräfte, die allesamt nicht gerade königlich entlohnt werden.

Der Buckingham Palace vergibt nur sogenannte "Null-Euro"-Verträge, bei denen die Mitarbeiter keine garantierte Arbeit haben, wodurch die Kosten für den Arbeitgeber minimal gehalten werden können.

Solche umstrittenen Veträge haben auch die "Tate"-Gallerien und die "Cineworld"-Kette abgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vertrag, Buckingham Palace, Teilzeitkraft
Quelle: www.theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace
Stephen Fry gesteht, Kokain auch im Buckingham Palace genommen zu haben
Victoria und David Beckham stellen ehemaligen Mitarbeiter des Buckingham Palace ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 14:54 Uhr von Kanga
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld..wer so einen vertrag annimmt
Kommentar ansehen
31.07.2013 14:56 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einen solchen Vertrag unterschreibt darf sich im Nachhinein nicht beschweren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace
Stephen Fry gesteht, Kokain auch im Buckingham Palace genommen zu haben
Victoria und David Beckham stellen ehemaligen Mitarbeiter des Buckingham Palace ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?