31.07.13 14:38 Uhr
 238
 

Rhythmische Sportgymnastik: Preisrichter manipulieren systematisch die Noten

In der Rhythmischen Sportgymnastik werden die Sieger nicht gemessen, sondern per Wertung ermittelt.

Nun hat die Sportart einen Riesenskandal, denn offenbar haben Kampfrichterinnen systematisch Noten manipuliert.

Offenbar geht es in der Olympischen Disziplin um Kungelei, so der Präsident des Welt-Turnverbandes (FIG), Bruno Grandi: "Du bist meine Freundin, ich gebe dir. Und dann die Freunde der Freunde und so weiter."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, Note, Wertung, Rhythmische Sportgymnastik, FIG
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 15:09 Uhr von FritzFold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber 5* fürs Bild :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?