31.07.13 09:51 Uhr
 1.947
 

Samsung schummelt angeblich beim Galaxy S4 und Benchmark-Tests

Die Benchmark-Expertenseite AnandTech hat bei Samsungs aktuellem Flaggschiff, dem Galaxy S4, eine erstaunliche Entdeckung gemacht. Um in Vergleichstest besser als die Mitbewerber da zu stehen, wird bei Benchmark-Tests getrickst.

Erkennt das Galaxy S4, dass eine Benchmark-App gestartet wurde, schaltet der Prozessor auf die höchste Taktrate von 1.2 GHz, auch wenn dieser normalerweise mit 500 MHz läuft.

Noch schlimmer ist es bei der Grafikeinheit: Diese hat normalerweise eine Taktrate von 480 MHz. In Benchmark-Tests schaltet diese auf 532 MHz. Im Alltag stehen dem Nutzer solche Geschwindigkeiten nicht zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Samsung, Benchmark, Schummelei, Galaxy S4
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 10:31 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindest das Verhalten des Prozessors ist doch völlig normal. Bei Last wird halt hochgetaktet und Benchmarktest erzeugen Volllast.

Falls das mit der GPU so stimmen sollte (dass dieser Takt nur bei Benchmarktests genutzt wird), wäre das schon Betrug.
Kommentar ansehen
31.07.2013 10:41 Uhr von c0dycode
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Falsche News (liegt aber an der Quelle). Es gibt zwei Varianten des S4.

Die Internationale Version mit dem Qualcomm-Prozessor (oder auch Snapdragon genannt) mit 1.9GHz (Quadcore-Variante) sowie die Variante mit dem Exynos-Prozessor mit acht Kernen und 1.6GHz.

EDIT: Das ist bei der GPU genau das selbe wie bei der CPU.

Bei Bedarf wird eben mehr Leistung "geschaltet". Und wofür sollte man in der normalen Oberfläche oder für SMS, WhatsApp und ähnliches die GPU hochtakten. Das ist wie bei einer normalen Desktop-GPU. Falls nicht anders eingestellt, läuft die GPU z.B. im 2D oder auch Desktopmodus auf 500MHz. Wird eine 3D-Anwendung gestartet wird eben die Leistung hochgefahren.

Wer einen schönen Taschenwärmer haben will kann natürlich auch einen anderen Kernel flashen und die min. CPU und GPU Freq. hochsetzen ;)

[ nachträglich editiert von c0dycode ]
Kommentar ansehen
31.07.2013 11:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@c0dycode
Blöd nur dass du es mit keiner der normalen App auch wenn sie die Volllast gebrauchen könnte schaffst die CPU und GPU auf ihre maximalen Werte zu setzen und darum geht es hier
Kommentar ansehen
31.07.2013 11:59 Uhr von c0dycode
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
In den Benchmarks geht es auch darum zu testen was das jeweilige Gerät KANN.

Ist auch bei 3DMark, Heaven Benchmark usw das selbe. Da teste ich auch was mein PC kann und nicht was er im Sparmodus auf 20MHz @ CPU und 2Hz GPU schafft.

Es ging mir dabei aber Hauptsächlich um den Punkt, dass die Aussage der 1,2GHz der Qulle schlichtweg falsch ist.

Es ist weder die maximale Leistung noch wird der Prozessor, wenn alles auf Stock bzw. Auslieferungszustand ist, auf die 1,2GHz max. festgesetzt. Lässt sich mit vielen Apps überprüfen.

Wäre geschrieben worden, dass NUR BEI BENCHMARKS die max. Leistung von 1,6 / 1.9GHz erreicht wird, gut. Hätte sein können. Aber 1,2GHz verwundert mich doch schon sehr.

BTW: Seit langer Zeit wird sowieso immer wieder gesagt, dass diese Benchmarkwerte keinerlei Bedeutung haben.

[ nachträglich editiert von c0dycode ]
Kommentar ansehen
31.07.2013 12:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@c0dy

Verstehst du die News nicht oder reden wir aneinander vorbei.

Es geht darum dass das Handy im Normalbetrieb nicht die komplette Leistung der CPU oder der GPU freigibt!!!

Und genau deswegen werden Benchmarktests immer sinnloser weil die meisten Handyhersteller oder Grafikkartenherstellr, etc. die CPU und GPU bei diesen Tests voll ausreizen oder zum Teil sogar übertakten um bessere Werte zu erzielen die im Realbetrieb nicht möglich sind!!!
Kommentar ansehen
31.07.2013 13:22 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Trotzdem läuft der Rotz mit TouchWiz nicht ruckelfrei, das wäre viel wichtiger als der Schwanzvergleich beim Benchmark
Kommentar ansehen
31.07.2013 13:52 Uhr von c0dycode
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man von dem normalbetrieb ausgeht reizt man das Gerät sowieso nicht aus.

Mir ging es wie gesagt darum, dass die 1,2GHz quatsch sind.

Des weiteren gibt es wie bei CPU´s, GPU´s etc gute und schlechte Chips. Die einen verkraften mehr Leistung, die anderen weniger, bei gleicher oder geringerer Spannung.

Mich stört es nicht, dass die im Originalbetrieb die Leistung runtergesetzt haben sollen. Ich kann mein S4 stabil auch auf 2,1GHz laufen lassen. Hätten die auch machen können um zu zeigen was mit dem S4 möglich ist.

Die Benchmarktests werden nicht deswegen sinnlos. Falls du ein Androidhandy besitzt kannst du ja z.B. den readahead-wert verändern. Du wirst erstaunt sein, was das für differenzen bei den Benchmarks auslösen kann. Im nicht Benchmark-betrieb wirst du aber sehen, dass es darauf so gut wie gar keinen Einfluss hat.

So kann man durch einfache Spielerei mit diesem Wert z.B. das Antutu Benchmark-Ergebniss beeinflussen ohne effekt der diesen Punktesprung zeigt.

Man schaue sich mal bei xda-developers um und holt sich ein paar Meinungen zu diesen Benchmarks ein.
Kommentar ansehen
31.07.2013 14:01 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam. Samsung-Nachrichten kommen doch sonst immer vom Crushial.
Muss wohl daran liegen, dass diese Nachricht nicht in seine Jubelarien passt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?