31.07.13 09:36 Uhr
 7.561
 

Mysteriöser Hügel an der A8: Nun scheint das Rätsel gelöst

Zwischen Edenbergen und Adelsried liegt ein mysteriöser Hügel der viele Jahrzehnte Wissenschaftler vor Rätsel stellte. Nun liegen die Ergebnisse umfangreicher Ausgrabungsarbeiten vor.

Statt Schätzen, Reichtümer oder eine Grabstätte zu finden, fanden die Forscher lediglich alte Nägel vom Autobahnbau und 25 Keramikfragmente. Die Keramikteile stammen aus der Zeit um 1600 vor Christus.

"Beim Bau der Autobahn 1937 wurde der Hügel aufgeschüttet, damit er noch prächtiger wirkt", erklärte Stefanie Berg-Hobohm vom Bayerischen Landesamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Ausgrabung, A8, Ernüchterung, Hügel
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2013 12:33 Uhr von SurvivalMan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Keramikteile aus der Zeit um 1600 vor Christus. "

NUR !

tz tz tz
Kommentar ansehen
31.07.2013 13:37 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmalblabla:
"Nägel von 1937 und Keramik von 1..600 a.d., also 3.600 Jahre alt"

AC oder BC nicht AD. AD wäre 1600 nach Christus.

Man hat auch noch mehr Zeug g