30.07.13 18:20 Uhr
 450
 

Jordanien: Katholische Kirche verurteilt Bibelverteilung durch Evangelikale

Aktuell wurden in dem Flüchtlingslager bei Zaatari in Jordanien Bibeln von einer evangelikalen Gemeinde während der Lebensmittelausgabe verteilt. Diese Aktion sorgt gegenwärtig für Diskussionen in Jordanien.

Nun hat sich Erzbischof Maroun Lahham, Weihbischof des lateinischen Patriarchats Jerusalem und damit auch für Jordanien zuständig, im Namen der katholischen Kirche von dieser Aktion distanziert. Weiter verurteilte er, die Verteilung der Bibel mit den Lebensmittellieferungen zu verknüpfen.

Dies würde nicht dem christlichen Glauben entsprechen, wenn humanitäre Initiativen für die Abwerbung von Gläubigen instrumentalisiert werden würden. In dem 2012 geschaffenen Flüchtlingslager leben mittlerweile rund 120.000 Flüchtlinge, wobei das Lager nur für 10.000 konzipiert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bibel, Katholische Kirche, Jordanien, Verteilung, Evangelikalismus
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 19:51 Uhr von Gierin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit die offizielle Stellungnahme. Aber eigentlich denkt der Weihbischof wohl eher: " Dass diese sch.... Protestanten sich immer vordrängen müssen!" ;-)
Kommentar ansehen
30.07.2013 22:07 Uhr von untertage
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Evangelikale sind die neuen Fundamentalisten ;-)
Kommentar ansehen
30.07.2013 23:35 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@untertage
>> Evangelikale sind die neuen Fundamentalisten ;-) <<

damit hast du m. e. garnicht mal so unrecht.
was ich aber bei der protestantischen bewegung nicht als negativ betrachten würde, eben weil sie zum wort gottes stehen, und die biblische lehre keine mitmenschen schadet, ganz im gegensatz zu anderen religionen.

warum die katholische kirche gegen die verteilung der bibel ist, ist zumindest für mich völlig klar.

die katholische lehre widerspricht der biblischen lehre in den wesentlich wichtigen punkten.

aus dem grund wurden damals heretiker (menschen die die biblische lehre vertraten, oder nur die übersetzte lutherbibel schlicht gelesen hatten, grausam zugerichtet oder gar gleich getötet).
Kommentar ansehen
31.07.2013 09:51 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
clematis,
diese Hilfe darf aber nicht aussehen wie eine Missionierung- das wäre dann schon wieder ein Vorwand, die Helfer vor Ort anzugreifen.
Und die kath. Kirche nimmt schon seit langem Abstand vor solchen Schokoladenonkel-Taktiken.

Dier Koran-Verteilung durch die Salafisten wurde ja hier auch nicht unbedingt begrüßt...dabei waren die Begleitumstände da deutlich weniger fragwürdig.
Kommentar ansehen
31.07.2013 22:54 Uhr von blonx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ .clematis

"...allerdings sind die Salafisten ja auch Extremisten."

Das sind viele der evangelikalen Freikirchen allerdings auch. Es gibt keine "Evangelikale Kirche", sondern das sind zahlreiche sogenannte Freikirchen. Dazu gehören auch diese ganzen US-amerikanischen Wander-Prediger. Hör denen mal bei ner Predigt zu. Gruselig. Da werden teilweise auch Wunderheilungen versprochen und alles, was nicht christlich bzw. auf ihrer Wellenlänge schwimmt verteufelt.

Für mich sind dies die christlichen Extremisten.
Auch wenn der Artikel schon sieben Jahre alt ist, hat er doch nichts an seinem Wahrheitsgehalt eingebüßt und zeigt die Gesinnung einiger Evangelikaler.

http://www.heise.de/...

Oder einfach mal nach "Jesus Camp" suchen.
Kommentar ansehen
01.08.2013 08:34 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
clematis,
in Jordanien läuft es sicher auch nicht anders als bei uns- hier hält ja auch eine breite Bevölkerungsschicht alle Moslems für Extremisten, in Jordanien funktioniert das dann wohl andersherum (wobei mir die Freikirchen auch suspekt sind, aber auch da gibts solche und solche- manche sind übel-extrem und reaktionär, manche sind aber auch deutlich liberaler als die kath. oder ev. Kirche).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?