30.07.13 17:55 Uhr
 331
 

NSU-Prozess: Beate Zschäpe nahm Tod älterer Nachbarin wohl in Kauf

Die heute 91-jährige Charlotte E. war jahrelang Nachbarin von Beate Zschäpe in Zwickau und wurde bei einem Brand, den die Rechtsradikale legte, fast umgebracht.

Im derzeit laufenden NSU-Prozess wird Zschäpe auch zur Last gelegt, dass sie den Tod ihrer Nachbarin durch den Brand wohl in Kauf nahm.

"Die Tante war wohl nicht in der Lage, ohne fremde Hilfe das Haus zu verlassen. Sie brauchte Rollator und für längere Strecken einen Rollstuhl, was allen Bewohnern bekannt war", so die Nebenklägerinanwältin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Brand, Kauf, Beate Zschäpe, NSU-Prozess, Nachbarin
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Beate Zschäpe gingen nach eigener Aussage Opferberichte "sehr nahe"
NSU-Prozess: Laut Gutachten ist Beate Zschäpe voll schuldfähig
Großmutter und einzige Vertraute von NSU-Angeklagter Beate Zschäpe ist tot