30.07.13 17:20 Uhr
 585
 

US-Wetterdienst steigert seine Rechenleistung immens

Der US-amerikanische Wetterdienst hat einen neuen Supercomputer - und damit seine Rechenleistung direkt verdoppelt. Der Supercomputer "Tide" steht in Reston und sein Backup in Orlando.

Beide Systeme bringen es jeweils auf eine Rechenleistung von 213 TFlops, was die Vorgängersysteme um mehr als das doppelte übertrifft. Diese boten jeweils nur 90 TFlops. Der Wetterdienst möchte die Supercomputer für die Hurrikan-Saison nutzen und bessere Vorhersagen treffen.

Um 15 Prozent steigern sich die Vorhersagen mit den neuen Systemen, die nun ermöglichen Stärke und Richtung von Wirbelstürmen besser einschätzen zu können. Die National Oceanic and Atmospheric Administration hat bereits Mittel beantragt, um die Rechenkraft bis 2015 noch weiter zu steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Darksim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: US, Hurrikan, Wetterdienst, Rechenleistung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 17:24 Uhr von blabla.
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
dafuq is TFlops?
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:28 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gab es nicht letztens eine news, dass die amis das wetter kontrollieren wollen?
da braucht man rechenleistung
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:30 Uhr von atrocity
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ja sicher, der "Wetterdienst".... was die Geheimdienste sich alles für Tarnungen ausdenken wenn es darum geht ihr Budget zu verschleiern ist schon abenteuerlich ;-)
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:37 Uhr von Darksim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ blabla


Erklärung zu Floating Point Operations Per Second:

http://goo.gl/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?