30.07.13 16:49 Uhr
 15.692
 

"Für dreckigen Kopftuchträger mach´ ich gar nichts" - Mann verweigert Erste Hilfe

Als in Koblenz ein Mädchen zusammenbrach, kümmerte sich eine Ersthelferin schnell um sie.

Die 25-Jährige bat einen vorbeigehenden Mann den Notarzt zu alarmieren, bekam aber als Antwort zu hören: "Für so einen dreckigen Kopftuchträger mach´ ich gar nichts."

Schließlich konnte doch noch von einem anderen Passanten der Notruf getätigt werden und dem Mädchen geht es inzwischen wieder gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mädchen, Islam, Rassismus, Ersthilfe
Quelle: www.rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

78 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 16:54 Uhr von HelgaMaria
 
+83 | -40
 
ANZEIGEN
Kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn es darauf ankommt, würde ich sogar Haberal helfen. Man kann doch im Notfall die Hilfe nicht verweigern, es sei denn, man hat kein Gewissen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:55 Uhr von blabla.
 
+23 | -17
 
ANZEIGEN
Bin mal jetzt auf die Kommentare gespannt... Gestern erst gab es ja die gegenteilige News...

-.-






P.S. Vollidiot
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:56 Uhr von kingoftf
 
+37 | -16
 
ANZEIGEN
Der hat wahrscheinlich SN gelesen

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:57 Uhr von Tamerlan
 
+27 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:59 Uhr von Sir.Locke
 
+38 | -43
 
ANZEIGEN
strafbestand der unterlassenen hilfeleistung plus beleidigung...
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:05 Uhr von Tamerlan
 
+21 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:09 Uhr von muhkuh27
 
+41 | -11
 
ANZEIGEN
Darf man das Kopftuch bei einem Unfall eigentlich abnehmen?
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:15 Uhr von Tamerlan
 
+18 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:20 Uhr von Tamerlan
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:40 Uhr von Frudd85
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
Teilweise unglaublich, was man hier liest.

Die Leute, die sich hier (metaphorisch) hinstellen und behaupten, dass es gut war, dem Mädchen nicht zu helfen, ob nun aus pseudo-kulturellen (eigentlich rassistischen) Gründen oder aus einem haarsträubenden Vergleich mit einem Einzelfall, der damit aber auch gar nichts zu tun hat, sind auch nicht einen winzigen Deut besser als das angebliche islamistische "Pack", das sie hier als menschenverachtend, chauvinistisch und demokratiefeindlich darstellen.
Dahinter verbirgt sich nicht mehr berechtigte Kritik an den negativen Auswüchsen einer Ideologie, sondern purer Rassismus.
Statt einen individuellen Vorfall als solchen zu beurteilen, wird er missbraucht, um eine ganze Religion über einen Kamm zu scheren - auf Kosten eines Menschen, der sich nichts hat zuschulden kommen lassen.
Ihr solltet Euch schämen, Euren Rassenkampf auf dem Rücken Unschuldiger auszutragen. Und das von Leuten, die sich auf die Fahne schreiben, für "Deutschland" einzutreten, für so etwas wie "richtige" Ehre, Demokratie und Menschenrechte.
Abartig.

P.S.: Ich poste jetzt hier keine Namen, die getretenen Hunde werden schon bellen.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:43 Uhr von Suffkopp
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
@berbauer2 - in Deinem "Wahn" liest Du auch nicht mehr richtig. Du siehst nur Dein Lieblingsopfer und schon drehste durch. Deine Argumente ziehen überhaupt nicht - denn - merke:

- der sollte nur den Notarzt rufen - nicht Hand anlegen

Lass Dich mal untersuchen würde meine Oma jetzt sagen :)
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:44 Uhr von azru-ino
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
diese assis aus dem schwimmbad waren aber mit ihren wasserflaschen (ramadanzeit) in der hand und den im islam verbotenen tattoos eindeutig keine Moslems. Da könnt ihr erzählen was ihr wollt. Nicht alle Ausländer oder gar Türken sind Moslems, um es nochmal anzumerken. Der Versuch also, die unterlassene Hilfeleistung zu rechtfertigen, wird umso lächerlicher, da der Verweis auf das Verhalten asozialer Nichtmoslems eigentlich überhaupt nicht mit dem kollabierten Mädchen in Verbindung gebracht werden kann.

Außerdem, was soll eigentlich diese Heuchelei? Es wird behauptet und dreist gelogen, dass Frauen im Islam keine Rechte hätten, aber dann wird die unterlassene Hilfeleistung verharmlost. Hassen Moslems, erzählen was von "armen" Frauen, aber wenn es darauf ankommt, lässt man die dann tatsächlichen armen Frauen in ihrer Notlage im Stich, weil sie Moslems sind. Tolle Logik ihr Heuchler.
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:48 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Zu @wilmo87 fallen mir nur einige Worte ein: asozial und strunzdumm

Aber zu diesen Kreaturen passt ja ganz gut
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:49 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Rechtlich könnten sie ihn nichtmal belangen, weil lernt man ja sogar im Erste Hilfe Kurs, dass man zwecks ´Ekel die Hilfe verweigern kann. Notruf tätigen reicht ja dann aus.
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:55 Uhr von Maedy
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
...jaja...alle muslemischen Frauen haben deren Männer,Brüder und Cousins in der Nähe,damit sie Ersthelfer zusammenschlagen können -sagt mal ihr spinnt wohl....in erster Linie geht es um einen Menschen,der Hilfe braucht und egal welche Rasse,Nationalität oder Glauben,da hilft man zumindest mit einem Anruf,wenn man drum gebeten wird...dieser Koblenzer ist ein ignoranter Egoist und könnte so klischeehaft auch eben deutsch=Nazi sein...
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:12 Uhr von keakzzz
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@hugamuga
"naja, irgendwie verständlich:

http://www.shortnews.de/"


ach, stimmt ja. wenn irgendein Deutscher irgendwo etwas tut, ist es ja auch nur "irgendwie verständlich" wenn ich das ausbaden muß, selbst in einer gänzlich anderen Situation. so ein Scheiß, echt.




@blaupunkt123
"Rechtlich könnten sie ihn nichtmal belangen, weil lernt man ja sogar im Erste Hilfe Kurs, dass man zwecks ´Ekel die Hilfe verweigern kann. Notruf tätigen reicht ja dann aus."

Nochmal lesen: denn genau diese Hilfe, also das Tätigen eines Notrufs, verweigerte der Mann doch.

Ergo: Unterlassene Hilfeleistung.
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:21 Uhr von michaelsl1
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Der ist selber eine Drecksau! Sorry!
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:32 Uhr von Patreo
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Hibbelig über kein Verständnis für die Tat, da A) Ein rasstisches Motiv dahinter steht, weniger als die Angst um das eigene Wohl
B) Der Mann unterlassene Hilfeleistung als Passant getätigt hat, indem er den Arzt nicht gerufen hat und C) Selbst bei Gefahr für Leib und Leben, die in keinster Weise bestand, es immer noch Zivilcourage geben sollte.

Die Empörung gegen den Mann ist aus meiner Sicht völlig berechtigt.
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:34 Uhr von Homosapiens
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Lies die News noch einmal und versuchs dann nochmal... :)
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:45 Uhr von magnificus
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Was für ein Vollpfosten. Ein Anruf, weiter nix.
Es ist übrigens wurschd, ob Lebensgefahr bestand, oder nicht. Das kann er ja nicht wissen.
Unterlassene Hilfeleistung! Anzeige, fertig.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:04 Uhr von Werdasliestistbeh
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hätte angerufen, denn das bin ich den Nachkommen der Menschen schuldig, die dieses Land aufgebaut haben! Und die Verbrecher unter ihnen werden schon früh genug die harte Realität des Knüppels kennen lernen. Spritzt euch weiter Steroide und kastriert euch selbst!
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:07 Uhr von magnificus
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Objektiv nicht mehr erforderlich? Was ein Schwachsinn. Er hat ja nicht aus der Prämisse der Erforderlichkeit heraus den Anruf abgelehnt. Und wenn die Ersthelferin diesen noch für nötig hielt, woher will er wissen, das es nicht so war?! Als der Arzt kam, war er weg. Kann also vom tatsächlichen Zustand nichts wissen.

Er ist und bleibt ein Depp. Kann man sich hin drehen, wie man will.

Gerade nach der Meldung gestern, ist es traurig, dass diese Handlung verteidigt, gerechtfertigt wird. Und das, obwohl bekannt ist, dass er ja nicht wegen der fehlenden Notwendigkeit zu diesem Zeitpunkt, die Hilfe verwehrte. Eine Schande. Genauso eine, wie die prügelnden Verwandten gestern im Freibad.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:19 Uhr von Frambach2
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Diese Form der verwerflichen Diskriminierung gehört geächtet. Menschlichkeit kennt keine Rasse, keine Religion oder sexuelle Orientierung. Sich unter dem Deckmantel des Menschseins daran erfreuen zu können, dass jemandem Hilfe verweigert wurde, ist Hauptcharakteristikum einer hochgradig ausgeprägten emotionalen und geistigen Abstumpfung und Ausdruck einer verachtenswerten Gefühlskälte, die mir persönlich unbegreiflich bleibt!
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:22 Uhr von magnificus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle.


"Aber das konnte der Passant nicht wissen, der seine Hilfe verweigert hat. Wenn er ermittelt würde, könnte die Verletzte ihn anzeigen, Dana Minhas würde auf jeden Fall als Zeugin zur Verfügung stehen, sagt sie wütend. In Paragraf 323 c des Strafgesetzbuches ist klar geregelt: „Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“

Du mit dein "objektiv nicht nötig" Wenn es so wäre, ok. Wir aber wissen, dass er andere Gründe hatte.
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:27 Uhr von azru-ino
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ja und nach der logik einiger Idioten hier dürfte man Christen auch nicht mehr helfen, weil man Gefahr läuft, entführt zu werden und dann jahrelang im Keller oder Bunker vergewaltigt zu werden.

Refresh |<-- <-   1-25/78   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?