30.07.13 16:40 Uhr
 462
 

Umstrittene Spende: US-Stiftung will Todesschützen Zimmerman eine Waffe kaufen

Vor zwei Wochen wurde der Todesschütze des schwarzen Teenagers Trayvon Martin freigesprochen und seitdem schlägt George Zimmerman viel Wut und Zorn entgegen.

Damit er sich verteidigen kann, soll ihm nun eine Waffe gegeben werden, findet die Stiftung "Buckeye Firearms Foundation" und ruft zu Spenden dafür auf.

Diese Aktion sorgt für große Empörung, bisher wurden jedoch schon 12.000 Dollar an Spenden für den Kauf einer Waffe samt Munition gesammelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Spende, Trayvon Martin, George Zimmerman
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 17:07 Uhr von cpt. spaulding
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
für 12.000$ kriegt man schon 3 mk14 ebr. wollen ihm die einen panzer in den hof stellen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?