30.07.13 16:10 Uhr
 931
 

SPD: "Mutti Merkel" als Motiv auf Wahlkampfplakat

Angela Merkel ist auf den Wahlkampfplakaten der SPD fast häufiger abgebildet als auf denen ihrer eigenen Partei. Gezeigt wird Angela Merkel versehen mit spitzen Sprüchen gegen ihr Vorgehen, ihr Team oder ihre Person.

Die Aktion soll einen Kontrapunkt zum CDU-Wahlkampf setzen, der Angela Merkel deutlich in den Mittelpunkt der eigenen Kampagne stellt. Neu ist die Idee der SPD nicht, denn schon in ihren Anfangstagen verfolgten die Grünen eine ähnliche Strategie.

Wahlforscher äußerten bereits, dass die Anzeigen zu speziell seien und der Betrachter "viel Wissen" benötigte, um die Spitzen zu verstehen. Medienexperten meinen, diese Art des Wahlkampfs könne auch leicht nach hinten losgehen, weil sie zu viel Aufmerksamkeit auf den Gegner lenkten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Angela Merkel, Wahlkampf, Motiv, Mutti
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 16:10 Uhr von Sittichvieh
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
1) halten die Wahlforscher den Bürger also anscheinend zusammengefasst für blöde.

2) erinnert sich sonst noch wer an die Autoverleihwerbung mit Merkel? ^^
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:20 Uhr von HelgaMaria
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass das nach hinten losgehen kann.
Nur weil man die häufig sieht, wählt man die trotzdem nicht.

Für wie blöd hält man die Leute eigentlich?
Kommentar ansehen
30.07.2013 16:32 Uhr von Ah.Ess
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@ #1 und #2

Also die Leute sind anscheinend blöd genug immer noch SPD/CDU zu wählen. Wirklich an der Macht waren doch immer nur die beiden. Und was haben sie gemacht? Jede Wahlperiode uns mehr in die Scheiße geritten!

Für alle die, die kein Bock auf Wahl haben: Bevor ihr garnicht wählt, gebt doch mal ein paar anderen ne Chance!

#AFD
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:21 Uhr von opheltes
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Vorposter hat Recht - es ist egal wer gewaehlt wird.

Das Finanzsystem ist die Regierung.

"fabian der goldschmied"
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:38 Uhr von zoc
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung:
Die SPD Werbung ist in diesem Wahljahr besonders bescheuert.
Auch hier in meinem Umkreis gibt es ein Plakat, reine Grafik: "Die-Phantastischen-Fuenf.de" - nur Grafik.
Um zu sehen wer und was dahintersteckt, muss man auf die Homepage gehen.
So ein Unfug .... Und Peer oder Gabriel sind sowieso lächerlich.
Der eine ein Neokapitalist, der andere ein Schön-Sonntags-Redner ... aber ich glaube das ist auch austauschbar.
Tatsache ist: die SPD ist spätestens seit 2001 nicht mehr wählbar und diese Lügen- und Betrugszeit verzeihe ich denen nie mehr. Und erst Recht nicht bei so Sprüchen, dass sie nicht mehr der Linkspartei koalieren wollen.
So ein Blödsinn, erstens macht sie das inhaltlich noch unglaubwürdiger und zweitens: DIE, bestimmen das nicht, sondern die Wahlergebnisse. Pure Verarsche.

Jedenfalls, sind das Dilletanten, wie fast alle anderen auch.
Kommentar ansehen
02.08.2013 10:14 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ACHTUNG !

wer wählen geht, macht sich (mit)strafbar. die wahlen sind illegal, solange sie einen verfassungsbruch darstellen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2013 19:17 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mault hier bitte nicht nur rum, predigt nicht nur Phrase...

Wer wählen geht, kann etwas ändern, wer nur zuhause sitzt und rum mault, hat das gleiche auch zu halten...

Wahlen sind ein Grundstein der Demokratie...

#An die Genossen, die diese Vision der Wahltaktik hatten:
>Noch ist es nicht zu spät und ihr habt "nur" Geld versenkt...

>>Pennt noch nen bisschen und ihr habt nicht nur Geld, sondern auch Arbeit Zeit und Kanzler versenkt!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?