30.07.13 13:46 Uhr
 4.652
 

Ford entwickelt Schaltknauf mit einzigartiger Eigenschaft

Egal ob Führerschein-Neuling oder Gelegenheits-Fahrer: Mancher Autofahrer tut sich beim manuellen Schalten einfach schwer.

Dafür hat sich ein Entwickler bei Ford etwas ganz besonderes ausgedacht: Einen vibrierenden Schaltknauf.

Der ist mit der Fahrzeugelektronik vernetzt und signalisiert dem Fahrer per Vibration, wann er in den nächsten Gang schalten muss. Ein Serieneinsatz ist allerdings momentan nicht geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Entwicklung, Eigenschaft, Vibration, Schaltung
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 13:56 Uhr von Iruc
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
wer nicht schalten kann soll auch kein Autofahren....
Kommentar ansehen
30.07.2013 14:10 Uhr von brad41x
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Zensus, das hab ich auch im allerersten Moment gedacht! Die Rettung!

Allerdings ist es immer noch nicht die Lösung, nur Automatikg. kann ihnen wirklich helfen.

War gestern in der Stadt, sehe 2 Tussen unabhängig voneinander in der Stadt in neuesten Kfz.- Modellen und plötzlich: krrrrrrrrreeeeeeek... oh da hab ich wohl was vergessen zu treten.... DIE KUPPLUNG, ihr schnepfen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 14:27 Uhr von tullamore_dew
 
+12 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2013 15:11 Uhr von Skyfish
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@tullamore_dew

alle Leute mit Spaß am Autofahren. Wer kann der kann =)
Kommentar ansehen
30.07.2013 15:15 Uhr von tullamore_dew
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
@Skyfish

Ich hab auch mit Automatik viel Spass beim Autofahren. Kann das nämlich viel mehr genießen, weil ich nicht schalten muss :D
Kommentar ansehen
30.07.2013 15:49 Uhr von Pils28
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ich schalte lieber selber. Und damit meine ich auch nicht diese kindischen Tiptronics. Eine gescheite Handschaltung ist Fahrkultur. Automatik ist der Slimfast Shake unter der Technik. An sich gut aber nicht sehr befriedigend.
Kommentar ansehen
30.07.2013 15:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@brad41x
Was ein Glück dass sowas den Herren der Schöpfung (zu denen ich auch zähle) nicht passieren kann nicht wahr
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:18 Uhr von Miauta
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Oder einfach mal dem Motorsound lauschen statt David Guetta voll aufgedreht zu haben....unglaublich!

Und dann pennen diese Menschen an der Ampel trozdem immer ein...

Am liebsten sind mir die, die als erster an der Ampel den Gang rausnehmen und erst dann einlegen, wenns Grün wird.
LASST ES! IHR SEID NICHT SCHNELL!
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:23 Uhr von Finalfreak
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Schalten achte ich auf das Motorengeräusch,
das geht mit der Zeit in Fleisch und Blut über.
Je nach Situation wird geschalten, mal bei 1.500, mal bei 4.000 u/min, dafür brauch mal kein Assistenzsystem.

Was kommt als nächstes? Einen Um-die-Ecke-fahr-Assistenten?

[ nachträglich editiert von Finalfreak ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:39 Uhr von Peter323
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja, warum ?

Ich hab zwar auch noch ein Auto mit Schalthebel, aber in Zukunft denke ich nicht, dass noch irgendwer im Getriebe per Hand rumrühren wird, das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

Die sollten ihre gesamte Entwicklungsressourcen lieber dahingehend verwenden, das DSG (Automatikgetriebe) besser zu machen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Miauta, es hat einen ganz einfachen Grund, warum man den Gang rausnimmt.

Tut man das nicht, muss man die ganze Zeit den Fuß auf der Kupplung haben. Das ermüdet zum einen irgendwann den Guß, zum anderen wird das Ausrücklager der Kupplungsmechanik über Gebühr strapaziert.

Daher Kupplung treten, Gang raus nehmen und die Kupplung wieder loslassen.

Aber in einem geb ich dir Recht. Man sollte schon zusehen, dass man bereits bei Gelb den Gang wieder einlegt, dann kann man in der Regel bei Grün anfahren.
Kommentar ansehen
30.07.2013 18:56 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer
Absolute Zustimmung!
Einer Freundin von mir hat man vor 3-4 Jahren in der Fahrschule wirklich erzählt, sie solle an der roten Ampel den Gang drinlassen. Scheinbar hat auch der Fahrlehrer ihr das mit dem Schalten nicht zugetraut :-D Komischerweise hat sie sich dann immer beschwert, dass bei langen Ampelphasen ihr Fuß zu zittern anfängt :-D
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:00 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123
ja kann ich dir zustimmen^^ z.B, bei Mercedes wird da auch genervt im Display^^ wo ich mir denke, da könnter auch alleine Schalten^^

naja zum Glück hats mein Alter Polo nicht, bzw würde diese Funktion deaktviern... mich persönlich nervts irgendwie

Aber würde glaube eh Automatik kaufen wenn ich mal irgendwann ein neues Auto kaufe

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 19:18 Uhr von Pitje_74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.April oder Sommerloch.
ich nehm das 2. Sommerloch

Welch ein Schwachsinn.
Lord Ford fuhr fort mit seinem Ford und kam nie an am Ort :)
Kommentar ansehen
31.07.2013 02:43 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe Pfeile im Display für spritsparendes Fahren. Ich finds praktisch.

Ne Automatik kommt mir nicht ins Haus(bei normalen Wagen). Bin ich zulange gefahren und finde es schrecklich. Ich liebe schalten:)
Kommentar ansehen
31.07.2013 07:20 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
ja schalten geht, aber finds bei neuen Autos irgendwie nervig... bzw man hat den ersten gang noch nicht mal richtig drin ist man schon in hohen drehzahlen und muss weiter schalten... jedenfalls bei Mercedes so... also die würde ich nur Automatik kaufen... das fährt sich da viel besser
ich würde sagen das kommt auch auf das Auto an bzw auf die Übersetzung unsw... bzw man sollte es vorher Probefahrnen ob man Manuell nimmt bzw Automatik inzwischen. Wobei ich Automatik nicht schlecht finde, man kann sich komplett aufs Fahren konzentrieren und man hat die Hände immer am Lenkrad, was man bei der Schaltung oft nicht hat^^
Kommentar ansehen
31.07.2013 10:35 Uhr von sweetmami27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erster Kommentar nach der News: "Das freut die Damenwelt" weitere Kommentare die folgen sagen auch aus das nur Frauen nicht schalten können. Aber dann kommen nur noch Kommis von Männern das sie nicht schalten wollen sondern lieber ne Automatik im Auto haben wollen ?!?!?!

Mal ganz ehrlich Leute, es gibt nichts besseres als ne normale Schaltung, da hat man sein Auto noch selbst "im Griff". Ich persönlich bestimme lieber selbst wann ich schalte, und das passiert zu 99 % bei 2.000 Umdrehungen.

Und das bei einer Frau :-O Wahnsinn oder ???? In diesem Sinne: Nicht alle Frauen auf die gleiche dumme Stufe stellen
Kommentar ansehen
31.07.2013 11:00 Uhr von mannil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinnige Erfindung, dafür müsste man ja die Hand immer auf dem Schaltknauf lassen um die Vibration zu fühlen. Aktuelle Umsetzungen wie Rote Lämpchen im Tacho sind wohl die weitaus praktikablere Lösung!
Kommentar ansehen
01.08.2013 13:28 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tullamore_dew
Ich fahre Schalter und Automatik.
Der Schalter macht sehr viel mehr Spaß, und ist sogar sparsamer zu fahren, wenn man wirklich will.

Ich denke einfach nur, dass du nicht schalten kannst, weil du vergisst, dass jemand, der richtig Autofahren kann, sich gar nicht mehr aufs schalten konzentrieren muss.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?