30.07.13 13:44 Uhr
 293
 

Russland: Anti-Homosexuellen-Gesetz wird während Olympia 2014 ausgesetzt

2014 finden in Sotschi die Olympischen Spiele statt und homosexuelle Sportler befürchtet wegen des umstrittenen russischen Anti-Homosexuellen-Gesetz Repressalien.

Nun kündigte die Regierung an, für die Zeit von Olympia das umstrittene Gesetz auszusetzen.

Menschenrechtsaktivisten sind über den Winkelzug empört: "Das ist zwar eine politische Geste. Es ist aber juristisch völlig unmöglich, dieses Gesetz mal eben auszuschalten für die Spiele", so Nikolai Alexejew, Homosexuellen-Aktivist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Olympia, Gesetz, Homosexualität, Olympische Winterspiele 2014, Aussetzung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!