30.07.13 13:29 Uhr
 2.682
 

11.520 mal 2160 Pixel: Microsoft experimentiert mit 12K-Auflösung

PC-Setups mit mehreren Monitoren sind keine Neuheit mehr. Etwas anders verhält es sich, wenn man dafür 4K-Displays, wie den Sharp PN-K321, benutzt. Dies hat die Testabteilung von Microsoft gemacht und darüber einen Blog-Eintrag verfasst.

Über Eyefinity wurden die Leihgaben von Sharp im Labor zusammengeschlossen, was eine Auflösung von 11.520 mal 2.160 ergab. Um diese 12K-Auflösung bewältigen zu können, verbaute man weiterhin drei AMD-Grafikkarten, darunter auch eine Asus HD 7970 DirectCU II mit vier Display Ports.

Trotz der Rechenkraft konnte das zwei Jahre alte Rennspiel "Dirt 3" nicht auf der höchsten Detailstufe gespielt werden. Auch war der Stromverbrauch so hoch, dass der 12K-Betrieb mit 60 Bildern die Sekunde nur wenige Minuten funktionierte. Danach kollabierte das Netzteil und startete den PC neu.


WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Grafik, Experiment, Auflösung, Pixel
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 13:40 Uhr von Darksim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ erw

Wo steht denn bitte, dass es sich um ein wissenschaftliches Experiment handelt? Das dichtest du doch jetzt selbst dazu.

Der Begriff "experimentieren" ist hier durchaus richtig gewählt. Dass dies jeder normale User mit genug Geld auch machen kann, steht dabei außer Frage.

[ nachträglich editiert von Darksim ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 13:55 Uhr von stoske
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, Dinge die die Welt nicht braucht, darin ist MS quasi Meister. Und die Jungs in der Testabteilung scheinen ziemliche Langeweile zu haben.
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:12 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Um diese 12K-Auflösung bewältigen zu können, verbaute man weiterhin drei AMD-Grafikkarten, darunter auch eine Asus HD 7970 DirectCU II mit vier Display Ports. "

Darunter eine Asus ist falsch. Crossfire funktioniert nur mit selben Chip´s und und gleicher Serie.

Und was haben die Vier DisplayPorts mit der News zu tun?
Kommentar ansehen
30.07.2013 21:37 Uhr von xeniu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so eine Frage am Rande. Was für ein "Aldi"-Netzteil haben die da verbaut? Drei teure Grafikkarten und dann kein gescheites Netzteil?
Kommentar ansehen
30.07.2013 22:18 Uhr von ElJay1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer brauch die Auflösung bei den furzkleinen Monitoren???? 4k, und von 12k will ich gar nicht anfangen, lohnen doch eh erst ab 55-60 Zoll aufwärts. Kann mir keiner erzählen, das er bei kleineren Monitoren nen Unterschied erkennt...
Kommentar ansehen
31.07.2013 01:33 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsame auflöung
auf jedenfall ist das keine 12k auflösung

4k = 3840*2160
würde bedeuten 12k wären
15360*8640
Kommentar ansehen
31.07.2013 06:19 Uhr von Tibbii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Diagonale des Bildschirms würde man benötigen um die 12k auch wirklich wahrzunehmen?
Kommentar ansehen
31.07.2013 14:07 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso hat man das Netzteil nicht ausreichend dimensioniert?
Man wusste doch vorher, wieviel Saft die Grakas ziehen.
Scheinbar war da ein Laie am Werk...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?