30.07.13 11:58 Uhr
 195
 

Bayerns oberster Trachten-Chef Max Bertl gegen Frauen in Lederhose

Immer mehr Frauen ziehen in Bayern für Volksfeste und für das Oktoberfest die Lederhose dem klassischen Dirndl vor. Diese betont ihre weiblichen Reize auch ganz besonders. Nun hat sich Max Bertl, Chef des Bayerischen Trachtenverbandes klar gegen diesen Trend ausgesprochen.

Bertl findet Frauen in Lederhosen "völlig daneben". Mit Tracht habe das nichts mehr zu tun. Schließlich sei die Lederhose traditionell ein typisch männliches Kleidungsstück. Für ihn wirkt eine Frau in Lederhose genau so merkwürdig wie ein Mann, der sich ein Dirndl anzieht.

Trotzdem will Bertl "ganz bestimmt keine Frau abwerten", die sich für die Lederhose entscheidet. Er hofft allerdings, dass dieser Modetrend bald wieder vergeht. Denn Bertl meint: Keine Lederhose kann eine Frau so hübsch aussehen lassen, wie ein Dirndl.


WebReporter: Francistube
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Bayern, Kritik, Trend, Lederhose, Tracht
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Weil Erde eine Scheibe sei, will sich Amerikaner mit Rakete in Luft schießen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 12:02 Uhr von michaelsl1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach mit Tracht hat das Schaulaufen auf dem Oktoberfest schon lange nichts mehr zu tun. Früher Arbeitskleidung, jetzt Hipp!
Kommentar ansehen
30.07.2013 12:29 Uhr von _driver_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich bin auch für die frau im dirndl....:D
Kommentar ansehen
31.07.2013 07:47 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also diese nuttigen Faschingsdirndl mit denen die Frauen auf der Wiesn rumlaufen sind keinen deut besser. Dazu dann am besten noch 10 cm hohe Porno-Highheels oder Turnschuhe.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?