30.07.13 11:46 Uhr
 204
 

Edward Snowdens Flucht als satirisches Videospiel

Das Thema Edward Snowden ist weiterhin präsent. Inzwischen versuchen sogar einige Spieleentwickler auf den Zug aufzuspringen und haben erste Snowden-Videospiele herausgebracht, die allerdings oft nur den Protagonisten mit dem Whistleblower ausgetauscht haben.

Der Belgier Mike "The Spike" Smith behauptet nun das erste "richtige" Snowden-Spiel entwickelt zu haben. Dabei handelt es sich um einen Temple Run-Klon, indem Snowden beispielsweise auf den Moskauer Flughafen vor einem US-Agenten flieht, USB-Sticks einsammelt und Hindernissen ausweicht.

Smith betont den satirischen Charakter des Spiels, indem Snowden auf ewig auf der Flucht ist, um nicht in Guantanamo zu landen. Obwohl das kostenlose Spiel derzeit sehr rudimentär ist, sollen schon einige Publisher Interesse an dem Spiel angemeldet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Flucht, Videospiel, Edward Snowden, Spieleentwickler
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?