30.07.13 09:22 Uhr
 2.315
 

Fußball: Panne überschattet Bastian Schweinsteigers Wahl zum Fußballer des Jahres

Wie der "Kicker"dem Focus gegenüber zugeben musste, hat es bei der Wahl von Bastian Schweinsteiger zum "Fußballer des Jahres" eine Panne gegeben. Der Fußballer wurde nur mit 2,5 Prozent der Stimmen gewählt, da nur 527 der 3.700 abstimmungsberechtigten Journalisten teilgenommen haben.

Durch einen Fehler, der einem Kicker-Mitarbeiter beim Versenden der Stimmzettel unterlaufen ist, hätten nicht alle Stimmzettel zugestellt werden können. Schweinsteiger hatte demnach nur 92 Stimmen bekommen, das waren nur fünf Stimmen mehr als Franck Ribery und fünf Stimmen mehr als Thomas Müller.

Josef Hackforth, der ehemaligen Leiter des Lehrstuhls für Sport, Medien und Kommunikation an der Technischen Universität München sagte laut "Focus" dazu:"So ein Ergebnis kann man auch als zufällig oder beliebig betrachten", und forderte eine Überprüfung des Ergebnisses.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wahl, Panne, Fußballer, Bastian Schweinsteiger
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic bekommen Nachwuchs
ARD: Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl im Gespräch
Fußball: Weltmeister Bastian Schweinsteiger nicht Top-Verdiener in US-Liga

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2013 09:22 Uhr von Nightvision
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist sicher ärgerlich für Ribery und Müller, denn Knapper geht es wohl kaum noch, und dann noch zu Wissen das ein Fehler passiert ist bei der Wahl. Man darf den Zuwachs für den eigenen Wert am Transfermarkt auch nicht außer acht lassen.
Kommentar ansehen
30.07.2013 17:15 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Faelsche nie eine Statistik kommt hier richtig zur Geltung :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic bekommen Nachwuchs
ARD: Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl im Gespräch
Fußball: Weltmeister Bastian Schweinsteiger nicht Top-Verdiener in US-Liga


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?