29.07.13 21:41 Uhr
 7.076
 

Autovermieter Sixt: Peinlicher PR-Gag wird Facebook-Flop (Update)

Der Autovermieter Sixt postete auf seiner Facebook-Seite ein Bild mit zwei fast nackten Frauen, die ein Schild hochielten: "Für 1.000.000 Likes fahren wir am Sonntag oben ohne durch Hamburg" (ShortNews berichtete).

Im Hintergrund des Bildes ist ein Cabrio zu sehen, womit wohl die Mädels "ohne oben" durch Hamburg fahren sollten. Den PR-Gag mit Augenzwinkern fand die Facebook-Gemeinde überhaupt nicht lustig und fühlte sich verschaukelt. Lediglich fast 10.000 User haben das Bild bis zum gestrigen Sonntag geliked.

Dafür gab es aber knapp 1.000 negative Kommentare wie etwa "Laaaangweilige Cabrio(!)werbung", "lächerlich. Steckt wie immer nur Marketing dahinter" oder "Sagt mal, wart ihr nicht die, die früher gute Werbung gemacht haben?!" Der PR-Gag ging nach hinten los und Sixt blamiert sich mächtig im Netz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Update, Facebook, Flop, PR, Gag, Sixt, PR-Gag
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 22:46 Uhr von jjbgood
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
tjoah da die aktion nicht soviele likes bekommen hat wie gehofft, wird nun halt die bild eingeschaltet um die werbetrommel zu drehen... auch schlechte PR ist gute PR....
Kommentar ansehen
29.07.2013 23:35 Uhr von pippin
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Was mich an dieser Geschichte am meisten ankotzt, ist dieses grauselige Denglisch!

"Geliked"?!?!
Geht´s noch?
Das ist weder kein Wort, dass ist ein Schuss ins Knie für beide Sprachen.
Das ist sprachlich genauso schlimm wie "gedownloaded".

Ich bin ja beileibe niemand, der noch jede noch so abstruse Regel der deutschen Sprache beachtet, aber ein gewisses Mindestmaß an Sinn und Verstand sollte schon dran sein.
Kommentar ansehen
30.07.2013 01:26 Uhr von Lan93
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann geht ein PR-Gag nach hinten los, wenn plötzlich alle Medien darüber berichten ;) Sixt hat es wie immer geschafft...
Kommentar ansehen
30.07.2013 02:10 Uhr von polyphem
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wayne. Wieso wird so ein Müll gepushed?
Kommentar ansehen
30.07.2013 09:03 Uhr von tom_bola
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin

Es heißt ja auch nicht gedownloaded, sondern downgeloaded. ^^
Kommentar ansehen
30.07.2013 10:32 Uhr von deus.ex.machina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shitstorm wegen facebook dislikes.

passend dazu: coffee to go - neu: jetzt auch zum mitnehmen!
Kommentar ansehen
30.07.2013 12:34 Uhr von Greyson2v
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, ist ja fast wie die negative Presse zum "Bushido"-Skandal.

Am Ende hat der Künstler "Shindy" Platz 1 in den Charts sicher gehabt ;)

Die deutsche Presse wird es anscheinend nie verstehen.
Kommentar ansehen
02.08.2013 08:11 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Mit Sex wird dauernd überall geworben. Nur weil es hier offensichtlich ist, ändert das nichts am Grundprinzip. Aber ok ich kann mir natürlich auch angucken wie die Mädels das selbe bei "Galileo" der Schund-Wissenssendung machen im Namen des Wissens. Dann ist es ja legitim.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?