29.07.13 18:30 Uhr
 295
 

Fahranfänger können durch "begleitetes Fahren" bis 22 Prozent bei Versicherung sparen

Durch das Programm "Begleitetes Fahren ab 17" konnten nachweislich die Unfälle durch Fahranfänger reduziert werden. Und auch die Versicherungen bieten Vergünstigungen für Menschen, welche an diesem Programm teilgenommen haben.

Dabei haben viele Versicherungen verschiedene Rabattmodelle, je nachdem ob das Auto der Eltern benutzt wird, die Eltern einen Zweitwagen für den Fahranfänger anmelden oder ob diese ein eigenes Fahrzeug versichern wollen.

Gerade bei der Haftpflicht locken Ersparnisse bis maximal 22,2 Prozent, bei der Teilkasko immerhin noch 3,8 Prozent. Teilnehmer dieses Programmes des Verkehrsministeriums verursachten nachweislich 28,5 Prozent weniger Unfälle als die sonstigen Fahranfänger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Versicherung, Fahren, sparen, Fahranfänger
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommt blaue Plakette schon 2018?
Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 19:39 Uhr von Volkwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
den fangen die ^^nur noch^^ mit 220 % an

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?