29.07.13 17:03 Uhr
 9.992
 

Wladimir Putin und sein 21-Kilogramm Hecht entwickeln sich zur peinlichen Posse

Vor kurzem posierte Wladimir Putin stolz und medienwirksam mit einem selbst gefangenem, angeblich 21 Kilogramm schweren Hecht (ShortNews berichtete).

Doch dies scheint sich zu einer Posse zu entwickeln. Denn Kreml-Kritiker verkündeten im Internet schnell, dass das gefangene Tier niemals 21 Kilogramm wiegen würde.

Realistisch wären eher zehn bis elf Kilogramm. Denn ein 21 Kilogramm schwerer Hecht könnte gar nicht schwimmen, sondern würde auf den Grund sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wladimir Putin, Kilogramm, Posse, Hecht
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin springt Donald Trump bei: Mitschrift von Lawrow-Treffen angeboten
Wladimir Putin fordert, Nordkorea nicht mehr "einzuschüchtern"
Oliver Stone hat über zwei Jahre unzensiert Wladimir Putin interviewt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2013 17:05 Uhr von Kanga
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
21 pfund soll der haben......
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:13 Uhr von TausendUnd2
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird halt alles gegen ihn verwendet.
http://www.the-kingfishers.de/...

"Kreml-Kritiker"...
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:18 Uhr von Bewerter
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
Er ist trotzdem der mutigste Mann der Welt. Er war der einige, der sich nicht von den USA wegen Snowden erpressen lassen. Und wenn er seine "Abenteuergeschichten" braucht, lasst ihn doch. :)
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:35 Uhr von michaelsl1
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Warum soll der nicht schwimmen können?
Kommentar ansehen
29.07.2013 18:08 Uhr von hennerjung
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, deshalb liegen ja alle Wale und vor allem U-Boote mit einem Gewicht von über 21 Kilogramm nur auf dem Meeresboden rum.

/Ironieoff
Kommentar ansehen
29.07.2013 18:45 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was? Der Hecht hieß Snowden?
Kommentar ansehen
29.07.2013 19:29 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
scheint wohl der alte becker hecht gewesen zu sein, der blick ähnelt seiner tochter.
Kommentar ansehen
29.07.2013 19:29 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

Gewicht über 20 Kilogramm ist absolut drin.

Ach ja, zum auf den Meeresgrund sinken: Wale sinken ja auch nicht.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
29.07.2013 23:47 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine echte Staatskriese...
Ein Typ der keinen ordentlich feten Fisch fängt ist als President nicht tragbar!
Wenn dan noch erauskommt, dass er den Fisch gar nicht gefangen hat, sondern die PR-Berater diesen fürs Foto im Fischladen gekauft haben, ist eine Revolution unabwendbar.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
30.07.2013 02:09 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt macht dem Putin doch nicht seine Penisverlängerung kaputt
Kommentar ansehen
30.07.2013 04:30 Uhr von Bombaltus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gewicht wird schon stimmen, da mussten sich die oder der Taucher aber wohl richtig abmühen um das Vieh an den Angelhaken zu pappen. :)
Kommentar ansehen
30.07.2013 08:17 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hecht hatte ja auch nicht 21 kilo, sondern 21 pfund! deppen! minus für die news!
Kommentar ansehen
30.07.2013 08:57 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bewerter,
Putin war nicht als einziger bereit, Snowden aufzunehmen, aber es wäre für Snowden nunmal unmöglich gewesen, Südamerika zu erreichen, weswegen die Angebote der dortigen Regierungen ausgeschlagen werden mußten.
Kommentar ansehen
30.07.2013 12:28 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen besitzt der Hecht eine Schwimmblase, damit er nicht ungewollt auf den Grund sinkt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin springt Donald Trump bei: Mitschrift von Lawrow-Treffen angeboten
Wladimir Putin fordert, Nordkorea nicht mehr "einzuschüchtern"
Oliver Stone hat über zwei Jahre unzensiert Wladimir Putin interviewt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?